Kick it like Dilara

Den Mädchen hat das Sondertraining richtig Spaß gemacht.

Kampfsportlerin bringt Fußballmädchen aus Komfortzone

Die ehemalige Kickboxweltmeisterin Dilara Kocak macht Fußballmädchen fit. Als Highlight in der Saisonvorbereitung haben die Trainer des TSV Godshorn die Kampfsportlerin für eine Fitnesseinheit eingeladen.
Die 25-jährige Kocak gewann zahlreiche Titel und Turniere im Kickboxen, Muay Thai, K-1 und Amateur-Boxen. Nebenbei spielt sie selbst Fußball in dem Landesligateam von Sparta Langenhagen. Den Kontakt hat der Vater von D-Jugendspielerin Angelina Colacicco hergestellt. Angelina ist ein großer Fan von Spartas Stürmerin und trägt die Rückennummer 25- genau wie Dilara.
Als Fan von Borussia Dortmund hat Dilara Kocak allen Anhängern des FC Bayern unter den Mädels versprochen: "Ihr werdet leiden." Die 30 Spielerinnen zwischen zehn und 17 Jahren und ihre Trainer begannen die Trainingseinheit mit einem "Hampelmann". Eine scheinbar leichte Übung. Doch die Kickboxerin trieb die Mädchen und ihre Trainer an: "Schneller, schneller..." bis die Arme immer schwerer und das Stöhnen immer lauter wurde.
Trainier Björn Wiekenberg ist es wichtig, dass die Mädels aus ihrer Komfortzone kommen und sich auch mal quälen. Das scheint gelungen zu sein, denn alle ziehen mit. Dilara Kocak punktet mit ihren Fußballkenntnissen und eigener Fitness. Sie weiß genau, welche Übungen im Fußball wichtig sind. "Diese Übung verbessert eure Schusskraft", erklärt sie vor der nächsten Aufgabe. Mit klaren Ansagen fordert Dilara die Aufmerksamkeit der Jugendlichen ein und sie bekommt sie auch. Alle Mädchen strengen sich an, während ihre Fitnesstrainerin durch die Reihen geht und weiter anspornt. Die jungen Fußballerinnen kommen mächtig ins Schwitzen.
Eine gute halbe Stunde dauerte das Sondertraining. Allen Mädchen hat es großen Spaß gemacht. Eine Wiederholung ist auf jeden Fall geplant. Zum Abschluss nimmt Dilara jedes Mädchen in den Arm. Eine tolle Sportlerin mit einem großen Herz für die Fußballmädels.