Kleiner Muskelfaserriss

Cristian Ugalde muss Trainingspause einlegen

Die Freude über den Auftaktsieg gegen GWD Minden wird einen Tag später durch die Verletzung von Cristian Ugalde etwas getrübt. Der Spanier, der gegen die Ostwestfalen ein starkes Spiel machte, schied Mitte der zweiten Halbzeit mit Oberschenkelproblemen aus. Eine genaue medizinische Untersuchung am Montag hat einen kleinen Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel ergeben.
Damit wird Ugalde voraussichtlich eine Trainingspause von bis zu 14 Tagen absolvieren müssen. „Es ist sehr schade für Cristian, dass er sich gestern verletzt hat. Wir sind aber auch ein Stück weit froh, dass es keine gravierendere Verletzung ist und er uns schon bald wieder zur Verfügung stehen wird. In den nächsten Spielen werden wir versuchen, den Ausfall als Mannschaft zu kompensieren“, sagt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.