Knapp 30 Judoka kämpfen um Medaillen

Die frischgebackenen Vereinsmeister. (Foto: D. Budzinski)

Judo-Vereinsmeisterschaften im VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Ganz im Zeichen von Pokémons standen dieses Jahr die Vereinsmeisterschaften der Judoka des VfB Langenhagen. Nach dem obligatorischen Wiegen starteten die Kinder und Jugendlichen mit einer Erwärmung unter Lenas Anleitung. Hoch motiviert folgten sie dann dem Showkampf von Jonas und Nico, an dem die Regeln noch einmal kurz erläutert wurden. Und dann ging es auch schon an die erste Hürde: Dem Vorlesen der Poolnamen! Als dann jeder (ungefähr) wusste, in welchem Pool er kämpfte, wurden nicht nur Höchstleistungen auf der Matte erbracht, sondern sich zwischendurch auch am reichhaltigen Buffet gestärkt. Nicht nur erfahrene Kämpfer standen sich in den Begegnungen gegenüber, auch unsere Judomäuse brachten das Publikum in Wallung. Und so verflog der Nachmittag wie im Fluge und mündete in Freundschaftskämpfen unserer Assistenten, Trainer und Manfred. Das spannende Warten auf die Siegerehrung verkürzten Alexandra und Melina mit einer Kata-Vorführung. Und dann war es endlich so weit: Ganz oben aufs Treppchen durften unsere Vereinsmeister 2019 klettern: Paul Grages, Lawin Khider, Roman Müller, Xena Schreiber, Oskar Sierek, Alexander Enaev, Arian Saghei, Paul Lehmann und Nico Schlüter.
Wenn du es auch einmal zu einer Medaille im Judo bringen möchtest, dann schnupper doch mal bei uns hinein! Die ersten drei Trainings sind sowohl bei den Kindern als auch bei den Jugendlichen und Erwachsenen kostenlos und unverbindlich. Wo und wann wir zu finden sind, verrät die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.