Kür mit Hip-Hop-Teil ausgearbeitet

Die Flying Devils sind regelmäßig bei Meisterschaften.

Flying Devils Cheerleader fahren zur German Dance Thropy

Die Flying Devils aus Sylvie's Dance & Gymnastic Studio fahren jetzt zur German Dance Thropy nach Leer in Ostfriesland. Schon vor einigen Jahren waren einige Teams des Tanzstudios regelmäßig bei dieser Meisterschaft und belegten auch erste Plätze.
Jetzt wollen die Flying Devils in diesem Jahr in der Open Division durchstarten und um eine gute Platzierung kämpfen. Die Cheerleader haben sich die Open Division Kategorie ausgesucht, da das Alter der Teilnehmer lediglich in dieser Kategorie nicht reglementiert ist, damit sie in ihrer Original-Besetzung überhaupt starten können.
Die Cheerleader sind zwischen acht und 16 Jahre alt .
Seit einem halben Jahr wird mit Cheftrainerin Sylvie Zander die fast fünfminütige Kür ausgearbeitet und zwei bis dreimal die Woche trainiert. In die Kür wurde als Special ein Hip-Hop-Teil von Trainer Olaf Lünsmann eingearbeitet.
Die Flying Devils gibt es seit 2000 und in der Zwischenzeit hat sich das Team schon mehrmals ausgetauscht.
Um sich solche Meisterschaften finanzieren zu können, treten die Flying Devils bei Sportevents wie zum Beispiel beim Boxen in der ersten Bundesliga, auf Betriebsfesten oder privaten Veranstaltungen auf. Die Flying Devils starten für den FC Neuwarmbüchen. Wer Interesse am Cheerleading hat und mindestens fünf Jahre alt ist, findet sein altersgerechtes Team bei den Flying Devils in Sylvie's Dance & Gymnastic Studio.