LAC trainiert wieder

Die Leichtathleten des LAC trainieren nach der Zwangspause wieder.

Toller Neustart nach Corona Pause

Nach der Zwangspause wurde das Vereinstraining des LAC im Mai wieder aufgenommen. Unter Beachtung der behördlichen Vorgaben und den Empfehlungen des Leichtathletikverbands wurde ein neues Trainingskonzept umgesetzt. Nach der zwölf Wochen umfassenden Trainingsphase wurde diese am vergangenen Sonntag mit einem vereinsinternen Bahnlauf über 5.000 Meter und 10.000 Meter abgeschlossen. Bei sehr warmen Temperaturen nahmen 20 Läuferinnen und Läufer teil. Es ging nicht nur um gute Resultate, sondern vielmehr um eine gemeinsame Aktion in schwierigen Zeiten.
Da derzeit in der Region keine Laufwettbewerbe stattfinden, war der Bahnlauf eine gute Möglichkeit das Leistungsniveau zu überprüfen. Es folgt eine zweite Trainingsphase von ebenfalls zwölf Wochen Dauer.
Mit Koordinationsübungen und Lauf-ABC beginnt das Training am Dienstag. Anschließend wird ein Intervalltraining auf der Laufbahn absolviert. Am Donnerstag wird die Laufeinheit mit gymnastischen Übungen vorbereitet und dann anschließend in der freien Natur gelaufen. Das Training wird an beiden Tagen von Birgit Komoll (C-Trainerin) und Anja Lehmann (B-Trainerin Lauf) geleitet. Interessierte sind herzlich zum Schnuppern willkommen. Trainingsbeginn ist 18.30 Uhr. Treffpunkt ist die Sporthalle an der Konrad-Adenauer-Straße. „Keine Angst vor der Tartanbahn. Ein Training unter Anleitung im richtigen Belastungsbereich führt zu positiven Anpassungen im Organismus. Außerdem ist es sehr abwechslungsreich. Langweilig wird es nicht.“ sagt Anja Lehmann, die auch Übungsleiterin für Sport in der Prävention ist. Anfragen können gern per Mail an bernd.mueller@lac-langenhagen.de gestellt werden.