LadyJets verlieren ihr letztes Hauptrundenspiel

Am Sonntag traten die Ladys zu ihrem letzten Hauptrundenspiel in Bergkamen an.
Die Probleme des Vortags nahm das Team leider mit. Stark ersatzgeschwächt konnten die Trainer wieder nur
mit zwei Reihen agieren. Das Resultat war dann, wenn auch letztendlich egal und unwichtig, zwar zu hoch, aber im Spielverlauf schon abzusehen. Die Ladys verloren mit 5 : 2 (1:0 / 1:2 / 3:0).
Das erste Drittel war noch recht ausgeglichen und ein offener Schlagabtausch. Wieder standen die Verteidigerreihen und die beiden Goalies im Brennpunkt. Im zweiten Drittel gaben die Ladys dann Gas und kämpften sich die Führung heraus.
Leider nahm das Team aber zu viele Strafen und hatte dazu immer noch die ein oder andere Spielerin die wegen einer Blessur für einige Minuten nicht einsetzbar war.
Im letzten Drittel passierte dann das, was abzusehen war, den Ladys ging einfach die Puste aus. Positionen konnten nicht mehr gehalten werden, Entlastungsangriffe wurden unkonzentriert verspielt und ein ums andere mal kamen die Damen nicht mehr vor dem Gegner an die Scheibe.
Kurzum, zwei Spiele innerhalb von zweiTagen mit nur zwei Reihen gegen einen Gegner wie Bergkamen, die wieder mit reichlich Bundesligaspielerinnen angetreten waren, sind kräftemäßig zuviel gewesen.
Fazit: Ein Spiel ohne jede Aussagekraft, ohne Auswirkungen auf die Tabelle, LadyJets weiter ungefährdeter Tabellenerster, und leider mit einer weiteren verletzten Spielerin.
Drücken wir Stephanie Hruby die Daumen das sie bis zu den PlayOffs wieder fit ist.
Weiter geht es dann in Kürze mit den PlayOff Partien. Gegner der SC Langenhagen LadyJets sind die Damen des EV Duisburg. Eine Mannschaft gegen die das Team in der Saison bereits zwei mal gewinnen konnte.
Die zweite PlayOff Partie lautet EC Grefrath gegen EC Bergkamen.
Die genauen Spieltermine werden wir hier und auf Facebook bekanntgeben.