Mädchen mit Spaß am Kicken gesucht

Würden sich über Mitstreiterinnen freuen (von links): Norah, Ronia, Annika und Rania mit Michael Burmester. Es fehlt Sahrah.

TSV KK will eigenes Team ins Leben rufen

(ok). Die Verantwortlichen waren im Vorfeld der Frauenfußball-WM im Sommer im eigenen Land sehr euphorisch und optimistisch, haben auf den großen Boom in Sachen Mädchenfußball gesetzt. Nun, zumindest beim TSV KK hat es in dieser Richtung nicht viel getan; gerade mal fünf Mädchen trainieren in der 2. F-Jugend des TSV KK bei den Jungs mit, die Trainer Andreas Jeske unter seinen Fittichen hat.
Jugendfußball-Leiterin Birgit Petermann und Michael Burmester, der schon vor den Sommerferien Handzettel in den Grundschulen Krähenwinkel und Kaltenweide verteilt hat, geben aber nicht auf, starten einen weiteren Versuch, ein eigenes Mädchenteam auf die Beine zu stellen. Gesucht werden Mädchen aus den Jahrgängen 2002 bis 2004. Voraussetzung ist eigentlich nur Spaß am Kicken.
"Ein Schnuppern ist natürlich möglich", bietet Michael Burmester an. Bis zu den Herbstferien wird immer montags und mittwochs ab 17 Uhr noch auf dem Gelände des TSV KK am Waldsee trainiert; in der kälteren Jahreszeit geht es dann in die Halle – Termin und Ort stehen noch nicht fest. "Sollte eine Mannschaft zustande kommen, würde ich mich auch um einen Spielbetrieb bemühen", kündigt Michael Burmester bereits jetzt an. Interessierte Mädchen, die zwischen 2002 und 2004 geboren sind, können sich gern bei ihm unter der Telefonnummer (0175) 2 46 73 10 oder aber unter michael.burmester@gmx.de melden. Oder einfach an den Trainingstagen vorbeikommen.