Medaillenregen für Godshorner Judoka

Bezirksmeisterschaft am Sonnabend in Godshorn

Mit insgesamt zwei Gold- und sieben Bronzemedaillen im Gepäck traten die 14 teilnehmenden Judoka des Judo-Clubs nach den Siegerehrungen in Nordstemmen die Heimreise an. In der U17 gelang es Cem-Justin Karaca (bis 66 Kilogramm) sogar den Technikerpreis für den schnellsten Punktsieg zu gewinnen. Er siegte in nur drei Sekunden und belegte am Ende Rang 3 in seiner Klasse. Tobias Kolloch (bis 90 Kilogramm) gewann die Goldmedaille, nachdem er im Finale gegen Wendt aus Arnum deutlich gewann. Für David Deibel (bis 60 Kilogramm) lief es nicht so gut, er verlor zweimal in Folge und schied vorzeitig aus.
Die U14 trat als Titelverteidiger für die Gesamtwertung in dieser Altersklasse an und erreichte mit sieben Kämpfern immerhin fünfmal Bronze. Kurioser Weise scheiterten Cedric Huber, Kilian Frank (beide bis 34 Kilogramm), Fabio Fischer (bis 43 Kilogramm), Dominic Karow (bis 46 Kilogramm) und Nicolas Neumann (bis 60 Kilogramm) allesamt erst im Halbfinale und siegten anschließend in den Kämpfen um Bronze. „Fünf verlorene Halbfinalkämpfe sind aber auch schon ein ganz besonderes Pech. Es ist dennoch ein tolles Ergebnis, wenn auch der U14 diesmal in der Gesamtwertung auf Platz 3 landete und den Wanderpokal an den MTV Vorsfelde abgeben musste“, resümierte Trainer Wilfried Kolloch den Verlauf. Amel Zukanovic (bis 37 Kilogramm) und Luca Sündermann (bis 40 Kilogramm) hatten in ihren stark besetzten Klassen mehrere tolle Siege auf dem Konto, kamen am Ende aber nicht auf das Siegertreppchen.
Die U11 rundete am Sonntag das Ergebnis noch ab. Frederike Berning (bis 23 Kilogramm) dominierte alle Gegnerinnen deutlich und sicherte sich die Goldmedaille, während Alina Schönewolf den fünften Platz belegte. Bei der männlichen Konkurrenz konnte Nico Schiendzielorz ebenfalls Bronze holen. Damian Zerner belegte am Ende Rang 5. Coach Stephan Kueß war mit der Leistung der Jüngsten ebenfalls sehr zufrieden. Für die U 14 findet am Sonntag, 4. März, die Bezirks-Mannschafts-Meisterschaft in Godshorn, Sporthalle der Grundschule im Rährweg statt. Hier hofft der Judo-Club auf eine erneute Qualifikation zur Landesmeisterschaft, bei der im vergangenen Jahr der dritten Platz erreicht werden konnte. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen, die Wettkämpfe der weiblichen Jugend beginnen um 9.45 Uhr, die der männlichen Jugend gegen 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.