Mini-Jets sammeln Erfahrung

Das Team der MIni-Jets (hintere Reihe, von links): Nicklas Lucke; Nick Klassen; Zoe Teister; Yannik Schaal; Mats Lucke; vorn von links: Daniel Zingermann; Lily Teister; Simon Hoffman (mit Pokal!); Keno Brandt; Tom Gubbe.

Simon Hoffmann als jüngster Spieler geehrt

Jetzt ging es für die Jüngsten, die vier- bis achtjährigen jährigen Bambini-Junior- Jets zum letzten Turnier der Saison zu den Nachbarn, den Hannover Indians an den Pferdeturm. Das erste Spiel wurde auch gleich gegen den Gastgeber gespielt, die Junior Jets waren trotz der frühen Uhrzeit schon topfit, sodass
Elio Hoting auf Assist von Lily Teister gleich in der zweiten Spielminute das erste Tor erzielte. Die Junior Jets ließen nicht locker und so konnten erst
Zoe Teister nach einem schönen Pass von Tom Gubbe und kurze Zeit später Nick Klassen auf Assists von Yannik Schaal noch zwei weitere Tor bejubeln. Es folgten noch einige schöne Spielzüge, doch wurden diese nicht mit einem Torerfolg belohnt.
Im nächsten Spiel wurde gegen den SV Salzgitter gespielt. Trotz einer Superleistung in der Abwehr durch Mats Lucke und Daniel Zingermann, die viele gute Spielzüge der Gegner scheitern ließen, mussten sich die
Junior Jets mit einem 3:0 geschlagen geben. Eine besondere Spannung kam dann im Spiel gegen den Bremer EC auf. Die vier- bis achtjährigen SCL-Spieler zeigten in diesem Spiel ihre beste Seite, besonders das Zusammenspiel der gesamten Mannschaft machte den mitgereisten Eltern und Verwandten einen Riesenspaß. Die kleinsten Puckjäger kämpften hart um jeden Puck. Durch einen tollen Pass von Simon Hoffmann hatte Keno Brandt eine Riesenchance im Alleingang, den Puck in Netz zu schießen, scheiterte aber am gegnerischen Goalie. Der Endstand ging mit 0:0 in Ordnung.
Nach einer kurzen Pause sammelte das Team noch einmal alle Kräfte und bestritt dann das vorletzte Spiel gegen den EHC Timmendorf. Trotz großem Kampfgeist mussten sich die Jets gegen Timmendorf mit 0:5 geschlagen geben.
Im letzten Spiel gegen den EHC Wolfsburg B zeigten die Junior Jets nochmal ihr Können und gaben den Wolfsburgern lange keine Chance, den Puck ins
Tor von Goalie Nicklas Lucke zu bekommen. Mit seinen tollen Paraden und Super- reflexen konnte er noch das eine oder andere Tor verhindern, kurz vor Ende der Partie gelang den Wolfsburgern durch einen schnellen Spielzug erst das 1:0 und kurze Zeit später der Endstand von 2:0.
Als Gastgeber hatte sich dann der ECH Hannover noch eine besondere Aktion einfallen lassen, mit einem Pokal, wurde der jüngste Spieler des Turniers geehrt., Simon Hoffmann von den SCL-Jets.