Mit 30 Sekunden Vorsprung

Siegerehrung: Deutscher Meister Leo Appelt (Mitte), Karl Burchardt, RSC Turbine Erfurt (links, zweiter Platz), Dorian Lübbers, RG Paderborn (rechts, dritter Platz).

Leo Appelt Deutscher Meister

Die Mitglieder der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ starteten am vergangenen Sonntag bei der Deutschen Meisterschaft Nachwuchs im Einer-Straßenfahren in der südthüringischen Kreisstadt Meiningen. Die Wetterverhältnisse waren alles andere als renntauglich. Es stürmte, regnete, die Straßen waren glatt und es gab zahlreiche Stürze. Leo Appelt (U15), der amtierende Cross-Meister war nervös, es war nicht „sein“ Wetter. Trotzdem lief es gut für ihn. Er fuhr in der ersten Runde in der Spitzengruppe, schüttelte in der zweiten Runde seine Gegner an einer Extremsteigung ab und fuhr einen Vorsprung von 25 Sekunden heraus, den er allerdings fast wieder einbüßte, weil er sich wegen einer unzureichenden Kennzeichnung in einer unübersichtlichen Ortsdurchfahrt verfuhr. Leo bemerkte seinen Fehler, blieb vorne und gewann mit 30 Sekunden Vorsprung. Damit wurde Leo Appelt seiner Favoritenrolle gerecht. 30 Sekunden vor den besten Fahrern deutschlandweit ist eindeutig. Sein Klassen-Kollege Carlo Kaubisch wurde 29, was für eine DM bei 110 Startern achtbar ist.
Die weiteren Ergebnisse: Inga Rodieck (U17w) wurde 15., Nina Döring 20. Wiebke Rodieck und Alexander Quack konnten ihr Rennen leider nicht beenden. Trainer Backhaus freute sich, dass sich die gezielten Vorbereitungen auf die Meisterschaft ausgezahlt haben und dass es Leo, der inzwischen seinen nationalen Konkurrenten auch aufgrund seines DM-Titels im Cross als leistungsstarker Fahrer bekannt ist, gelang, sie durch seine überlegene Fahrweise auf so große Distanz zu halten.