Mit positiverer Einstellung zum Training

Die Kunstturnerinnen erlebten gemeinsam mit Trainer Willi Osing Kultur und Hochleistungssport.

Kunstturnerinnen waren im Trainingscamp in Berlin

Jetzt sind acht Turnerinnen mit Trainern der DTB-Talentschule des SC Langenhagen ins DTB – Turnzentrum nach Berlin gefahren.
Die Anzahl der Mädchen war auf acht begrenzt, da das Zentrum sehr stark ausgelastet ist. Es trainieren hier Bundes- und Landeskader-turnerinnen, sowie die Maxi-Gnauck-Turntalentschule, weitere Nachwuchstalente aus den Kindergartengruppen nutzen die Halle am Vormittag.
Die Namensgeberin der Halle – die deutschen Turnerin Maxi Gnauck war 1980 Olympiasiegerin für die DDR in Moskau. Aus dem Turnzentrum mit angebundenem Sportgymnasium kommen viele berühmte Turnerinnen. Im Augenblick hat die Talentschule in der Altersklasse neun und zehn die besten Nachwuchsturnerinnen Deutschlands.
Am Donnerstagnachmittag schauten alle mit den Trainern und Turnerinnen des Zentrum das Gerätefinale in Stuttgart, wobei die Veranstaltung mit einem Beamer an die Hallenwand geworfen wurde.
In dem extrem gut ausgestatteten Zentrum mit vielen Stufenbarren, Schwebebalken, Thumbling- und Trampolinbahnen, eingelassenen Trampolinen im Boden ,einer Bodenfläche, mehrere Sprunganlagen und vielem mehr haben wir sich alle sehr wohlgefühlt, die Mädchen waren hoch motiviert. An fast allen Geräten wurde Leistungszuwachs festgestellt.
Besuche am Brandenburger Tor, Bundestag, Alexanderplatz und Gedächtnis waren natürlich Pflicht.
In der letztem Ferienwoche wurden die neuen Elemente in der Robert-Koch-Realschulhalle  weiter gefestigt, auch die Einstellung zum Training und zur Leistung haben sich positiv verändert.