Mit unglaublichen 50 Jahren

Andreas Wietrychowski erobert Tabellenführung fast allein

Mit einem deutlichen 33:18 (15:10)-Sieg gegen den TuS Vinnhorst eroberte die 2. Alte Herren die Tabellenführung zum ersten Mal erobert. Die Spiele gegen die Nachbarschaft aus Vinnhorst haben, wie immer, den klassischen Derbycharakter. Nach anfänglichen nervösen abtasten, kamen die Manne um Jacob Brix nur schwer ins Spiel. In dieser Zeit hielt Andreas Wietrychowski, der sich in diesem Spiel in einer absoluter Topform präsentierte, den Gast auf Distanz. Mit unglaublichen 50 Jahren und seiner ganzen Erfahrung vereitelte er die besten gegnerischen Chancen. Die HSG Langenhagen konnte sich über 6:6 auf 11:6 absetzen. Auch von der Sieben-Meter-Linie war Torwart Andreas Wietrychowski für die Vinnhorster ein unüberwindbares Hindernis. Die Seiten wurden beim Stand von 15:10 gewechselt. Bei konsequentem Torabschluss hätten die Langenhagener Alte Herren das Spiel schon für sich entscheiden können.
In der 2. Halbzeit konnten die Gäste nur bis zum 17:12 mithalten, dann nahm die Langenhagener Torfabrik um Dominik Brockmann wieder ihren Dienst auf, und vergrößerte den Abstand auf 21:12. Die 1. Alte Herren hielt das Tempo in dieser Phase weiter hoch, und setzte sich zum Vorentscheidenden 26:16 ab. Nachdem 26:18 lies Torwart Andreas Wietrychowski keinen Gegentreffer mehr zu, und die Langenhagener konnten noch etwas für die Tordifferenz tun. Der deutliche Sieg 33:18 war eingefahren.

Erfolgreich spielten: im Tor Andreas Wietrychowski,
Dominik Brockmann (10), Jacob Brix (4), Olaf Strumpen (4), Markus Sauer (4),
Heiko Friedrichs (4), Karsten Schwanke (3), Thomas Pauli (2), Toni Knöchel (1),
Carsten Böhme (1), Carsten Milark.