Nervenstärke im Shootout

Die Beachhandballerinnen hatten eine tolle Zeit miteinander in Damp am Strand.

Handballerinnen der HSG Langenhagen mit zwei Teams bei Beachhandball in Damp

Jetzt war die weibliche B-Jugend der Handballerinnen der HSG Langenhagen mit zwei Mannschaften zum Beachhandballturnier nach Damp angereist. Das Turnier war hochkarätig besetzt, insgesamt 23 weibliche B-Jugend Mannschaften waren am Start. Das Turnier begann am Freitagabend ein bisschen hektisch, nach viel Stau mussten noch die Zelte aufgebaut werden, bevor die B1 um 20.40 Uhr ihr erstes Spiel absolvieren musste. Der Weg vom Campingplatz bis zum Spielfeld war etwas länger als im Vorfeld angegeben, so dass die Mädels den Spielbeginn nur mit einem 15-minütigen Dauerlauf gerade so erreichten. Trotz dieser schlechten Voraussetzungen reichte es zu einem Sieg gegen die dänische Mannschaft…. ein guter Turnierstart. Am nächsten Morgen mussten alle früh raus, das Wetter war kalt und durch den Nebel sehr feucht – kein optimales Wetter zum beachen. Auch die B2 startete toll mit einem Sieg. Dabei bewiesen sie Nervenstärke im Shootout. Insgesamt starteten beide Mannschaften mit zwei Siegen in das Turnier und zeigten dass sie tolle Qualitäten beim beachen haben und das, obwohl sie in diesem Jahr erst zweimal überhaupt auf dem Sand trainieren konnten. Am Abend hatten beide Mannschaften fünf Spiele absolviert und lagen beide auf dem dritten Tabellenplatz von sechs Teilnehmern in ihrer Gruppe, ein tolles Ergebnis, wenn man bedenkt, dass zwei Spiele nur sehr sehr knapp verloren wurden. Der B1 fehlten am Ende zwei Sekunden und ein bisschen Cleverness zum Einzug in die Finalrunde, der Stimmung hat das aber nicht geschadet. So hatten alle die Chance die Platzierungen vom neunten bis zum 23 auszuspielen. Auch am letzten Tag zeigten beide Mannschaften tolle Spiele nach jeweils zwei Siegen und einer Niederlage erreichten die Mädels Platz elf mit der B1 und Platz 13 mit der B2 und waren alle höchst zufrieden. Ein paar Tricks haben sich alle gemerkt, die dann in der Beachliga, die am nächsten Wochenende beginnt zum Einsatz kommen sollen. Insgesamt war es ein schönes Turnier. Ein bisschen kalt, aber Gott sei Dank hat es nicht geregnet, und alle hatten sehr viel Spaß. Manchmal sind es eben nur Kleinigkeiten die Spiele entscheiden um im Endeffekt ganz vorne zu liegen. Wichtig ist, dass sich alle nicht verletzt haben und zwei tolle Tage miteinander verbringen konnten.