Neue Spielzeit startet im Winter

Wasserballsaison 2019/20 aufgrund von Corona abgebrochen

Wie in fast allen anderen Mannschaftssportarten auch wurde die Wasserballsaison 2019/20 aufgrund der Pandemie abgebrochen. Zwangs-Auf- und Absteiger wird es von Seiten des Verbandes nicht geben.
Die erste Mannschaft der SVL Wasserballer hatte gemeinsam mit dem Kooperationspartner SV Aegir 09 Hannover einen akzeptablen Start in die Saison mit vier Siegen aus vier Spielen hinter sich. Daher bedauerte die Mannschaft sehr, die Saison nicht erfolgreich zu Ende spielen zu können.
Die erfolgreichsten Torschützen des SVL der Saison waren René Euscher mit 17 Toren und Jonas Boyemann mit 16 Treffern.
Die zweite Mannschaft überzeugte eine Liga niedriger nach sechs Spielen nicht vollkommen. Zwei Siegen und zwei Unentschieden stehen auch zwei Niederlagen gegenüber, sodass ein sicherer Mittelfeldplatz erreicht worden ist. Die erfolgreichsten Torschützen der zweiten Mannschaft waren Dirk Rößger mit neun Toren und Justus Groth mit sieben Treffern.
Zu Beginn der Pandemie haben sich die Spieler durch individuelles Training versucht fit zu halten. Ab Anfang Mai wurde ein gemeinsames Fitnesstraining auf dem Sportplatz sowie ein Taktiktraining angeboten. Einige Spieler hatten frühzeitig Schwimmtraining in den Langenhagen dann Freigewässern aufgenommen. Erleichtert waren die Wasserballer, dass ab Juni wieder ein regelmäßiges und reguläres Training in der Wasserwelt Langenhagen sowie im Freibad Ricklingen möglich war.
Inzwischen hat der Verband entschieden, dass die alte Saison nicht fortgesetzt, sondern die neue Saison 2020/21 im Winter gestartet wird. Daher freuen sich die Spieler und Trainer darauf, bald wieder um Punkte im Wasser kämpfen zu können.