Nichts Wesentliches zugelassen

Die beiden Gegentreffer haben die Godshorner nicht aus der Bahn geworfen.

Godshorner A-Junioren auf dem Weg nach oben

Mit dem Spiel gegen SV Ramlingen-Ehlershausen gelang den A-Junioren des TSV Godshorn endlich der Befreiungsschlag.
Durch ein hochverdientes 6:2 (Halbzeit 4:1) verabschiedeten sich die Jungs aus dem Tabellenkeller und haben wiedermal eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Diesmal hatte nicht nur der Toptorjäger Sinan Ayalti (bereits sechs Tore geschossen, Foto) mit zwei Treffern sein Soll erfüllt, auch die Spieler Gerrit Wolf (zweimal), Yannick Görtemöller und Marven Bendel haben zu dem verdienten Endstand ihren Beitrag geleistet. Natürlich muss auch die Defensive um Lucas Düwerth erwähnt werden, hier haben die Jungs nichts Wesentliches für den Gegner zugelassen. Die beiden Gegentreffer sind eher zufällig gefallen und haben die Mannschaft zu keiner Zeit aus der Bahn geworfen.
Der nächste Gegner, die Reserve des HSC Hannover, wird den Spielern sicherlich mehr abverlangen. Wenn die Reise nach oben weitergeht, werden die Jungs sicherlich auf einem gesicherten Tabellenplatz überwintern.