Noch Nachholbedarf

2. Alte Herren muss klare Niederlage hinnehmen

Mit 0:7 verlor die 2. Alte Herren des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide ihr Auswärtsspiel bei Hertha Otze. Nachdem die Mannschaft mit einem Sieg gegen Sparta Langenhagen stark gestartet war, wollte sie in Otze nachlegen. Doch schnell zeigte sich, dass die vielen Verletzungsausfälle gegen einen stark aufspielenden Gegner wie Otze nur bedingt kompensiert werden konnten.
So musste der TSV KK in der ersten Halbzeit tief verteidigen und sich auf wenige Konter konzentrieren. Vor allem auch durch starke Aktionen von Torhüter Dominik Grönger und Abwehrregiesseur Kevin Nöhren wurde das 0:0 lange gehalten.
Doch quasi mit dem Pausenpfiff belohnte Otze seine Überlegenheit mit einem Tor. Und nach dem Wiederanpfiff gleich der zweite Treffer.. Von nun an spielten die Otzer befreit auf und legten großzügig bis zum 7:0-Endstand nach. Die wenigen Chancen, die sich KK rausspielen konnte, wurden entweder leichtfertig liegen gelassen oder es fehlte wie bei einem Lattenkracher nach einem sehenswerten Freistoß von Denny Christl das nötige Glück. Insgesamt war aufällig, dass in der nahezu neu zusammengestellten Siebener-Riege des TSV KK bei vielen Spielern nach längerer Fußballpause konditionell noch einiges an Nachholbedarf besteht.