Oliveira wieder mit dem ersten Saisontor

5:1 -TSV KK siegt deutlich in Hämelerwald

Der ambitionierte Fußball-Bezirksligist TSV Krähenwinkel/Kaltenweide startete jetzt in die neue Meisterschaftssaison. Die letzte Spielzeit hatten die Krähen
auf Platz 4 abgeschlossen, diesmal würden sie diese Platzierung gerne verbessern.
Und um die hohen Ziele zu erreichen, ist ein guter Saisonstart vonnöten. Schon oft
ist der TSVKK erst in der Rückrunde auf Touren gekommen und hat den fehlenden
Punkten des Saisonbeginns nachgetrauert. Anno 2013 gelang nun ein klarer Sieg.
Die Krähen hatten es auswärts mit dem SV Adler Hämelerwald zu tun, der zuvor in
einer anderen Staffel involviert war. Dass es in der neuen Gruppe schwer für die
Adler werden wird, haben diese am Sonntag gesehen. Das Team des neuen Trainers
Peter Wedemeyer war den Krähen in jeder Hinsicht unterlegen und wusste sich oft-
mals nur durch Fouls zu helfen. Eines davon führte in der sechsten Minute zu einem
Elfmeter für den TSVKK. Adler-Torwart Patrick Bork konnte den Schuss von Marc
Ulrich jedoch parieren. Bis die Rot-Blauen Bork überwinden konnten, sollte trotz
guter Möglichkeiten noch einige Zeit vergehen. So sprangen bei einem Kopfball von
Timo Schmidt, einer scharfen Hereingabe von Philipp Schmidt auf Marc Ulrich sowie
einem harten Schuss von Philipp Schmidt bis zur Pause keine Treffer heraus.
Die Krähen behielten die Nerven und wurden dafür kurz nach der Pause belohnt.
Nach einem Eckball war Mannschaftskapitän Paulo Oliveira zur Stelle und köpfte
sein Team in Führung. Damit zeichnete Oliveira zweimal in Folge für das erste
Punktspieltor der Saison verantwortlich. Doch während das Tor des Portugiesen
vor einem Jahr das 2:7 gegen den TV Badenstedt nicht verhindern konnte, leitete
das neuerliche Debuttor einen klaren Erfolg ein. Adrian Zimmermann erhöhte
schon bald auf 2:0 für die Krähen, und Marc Ulrich gelang nach einer Stunde das
dritte Tor. Die Vorentscheidung war damit gefallen, denn Hämelerwald hatte
nun erst recht keinerlei Mittel mehr parat, um die Krähen in ihrem Lauf aufzuhalten.
Deren Trainer Bastian Schülke bewies bei seinen Einwechslungen erneut ein sehr
gutes Gespür. Denn mit Daniel Mücke, der per Rechtsschuss traf, und Lauri
Schwitalla, der einen Abpraller des Torhüters verwerten konnte, besorgten zwei
Joker die Tore Nummer 4 und 5. Martin Ritter betrieb für die Heimelf in
der letzten Minute noch einmal Ergebniskosmetik, als er mit der dritten Adler-
Chance im ganzen Spiel den Endstand von 1:5 herstellte.
Der Auftakt ist geglückt, und nachdem es für die Krähen am Dienstag dieser
Woche im Pokal gegen den TSV Pattensen ging, wollen sie am Sonntag ab 15 Uhr
beim Heimspiel gegen den MTV Ilten die nächsten Punkte einfahren.

Mannschaft: J. Helms, Bart (ab 20.Sumpf), Cozzolino, T. Schmidt, S. Helms,
Linnemann (ab 65.Schwitalla), Oliveira, A.Ulrich, P. Schmidt, M. Ulrich,
Zimmermann (ab 75.Mücke) Trainer: Schülke
Tore: 50.0:1 Paulo Oliveira, 54.0:2 Adrian Zimmermann, 60.0:3 Marc Ulrich,
85.0:4 Daniel Mücke, 87.0:5 Lauri Schwitalla, 90.1:5 Martin Ritter
besonderes Vorkommnis: 6. Torwart Bork (Hämelerwald) hält Elfmeter von M.Ulrich