Paula Sommer gegen den Rest der Welt

Der Internationale Thüringen Pokal ist für die Frauen U20 eine echte Herausforderung. Paula Sommer startete für den Judo-Club Godshorn in der Klasse bis 63 Kilogramm, die mit 52 Teilnehmerinnen aus Schweden, Czechien, Canada, Brasilien, Frankreich, Schweiz, Österreich, Niederlande, Belgien, Dänemark, Kasastan und Deutschland sehr stark besetzt war.
Betreut wurde Paula auf diesem hochklassigen Internationalen Turnier vom Landestrainer Holger Scheele, der sich positiv über Paulas Kämpfe äußerte. Die Auftaktbegegnung gewann Paula zwölf Sekunden vor Ablauf der regulären Kampfzeit mit Ippon gegen Amy Smit aus den Niederlanden. Im nachfolgenden Duell gegen Lise Luyckfasseel aus Belgien reichte die vierminütige Kampfzeit nicht aus um eine Siegerin zu ermitteln. Das "Golden Score" blieb dann ebenfalls ergebnislos, so dass sich die Kampfrichter für eine Siegerin entscheiden mussten. Mit 2:1- Richterstimmen verlor Paula diese Begegnung denkbar knapp. In diesem Turnier wurde ein KO-System mit doppelter Trostrunde gekämpft, das heißt es kommen nur die weiter, die gegen eine Halbfinalistin verloren haben. Dieses Glück blieb Paula verwehrt, Luyfasseel verlor das Viertelfinale durch Kampfrichterentscheid gegen Margaux Pinot aus Frankreich und wurde später noch Fünfte.