Pech für Herren vom TSV Godshorn

Zwei Verletzte waren die bittere Bilanz des Spiel der 1.Herren des TSV Godshorn in Stelingen. Foto: TSV Godshorn

Ein Unentschieden, eine Niederlage und zwei Verletzte

Nach über zehn Monaten Pause starteten am vergangenen Wochenende die Landesliga und die Bezirksligen wieder mit dem Spielbetrieb. Die 1. Herren des TSV Godshorn reisten zum ersten Saisonspiel in den Stelinger Wald. Die Godshorner kamen auf trockenem Geläuf gut ins Spiel. Im Zentrum wurden die wichtigen Bälle gewonnen und dem Führungstreffer waren die Grün-Weißen näher. Doch in der 30 und 35 Minute mussten die Jungs gleich zwei Tiefschläge verkraften. Sowohl Luca Kasumovic als auch Joel Guerrero Diz blieben in ihren 1:1 Duellen im Rasen hängen und mussten mit schweren Knieverletzungen ausgewechselt werden. Zu allem Überfluss bekam Stelingen kurz vor der Pause noch einen Elfmeter zugesprochen, der jedoch zum Glück weit übers Tor geschossen wurde. Mit dem 0:0 ging es dann in die Pause.
Kurz nach der Halbzeit mussten die Grün-Weißen allerdings das 1:0 von Stelingen verkraften. Ein abgefälschter Eckball landete unglücklich im Tor von Fabian Röseler. Doch der Kampfgeist wurde belohnt. In der 58 min. traf Tino Amberg auch nach einem Eckball zum 1:1 Ausgleich. Im Anschluss gerieten die Godshorner gehörig unter Druck, da der Schiedsrichter eine völlig überzogene Gelb-Rote Karte in der 62 min. gegen Robin Baxmann zeigte. Die Godshorner kämpften aufopferungsvoll und brachten das 1:1 über die Zeit.
Nach dem Spielverlauf ein gewonnener Punkt, der jedoch durch zwei schwere Verletzungen unserer Flügelspieler überschattet wurde – Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung! Den Teamgeist und den Einsatzwillen gilt es nun mit in die nächsten Begegnungen zu nehmen. Am nächsten Wochenende gastiert der TSV Wetschen am Spielplatzweg.
Die U23 des TSV Godshorn startete mit einem schweren Auswärtsspiel beim Ligafavoriten TSV Mühlenfeld. Die Jungs von Trainer Amir Jusufovic zeigten eine couragierte Leistung, aber Unterlagen dem Favoriten in einem umkämpften Spiel unglücklich mit 2:0. Die Niederlage gilt es jetzt abzuhaken, um am kommenden Wochenende zu Hause gegen den MTV Mellendorf die ersten Punkte einzufahren.