Pokalsieg durch glückliches Händchen

Fiebern der Fortsetzung der Saison entgegen: "Auwi" Winsheim, Kapitän Alexander Dosch, Trainer Pascal Preuß und Co-Trainer Nils Poelmeyer. (Foto: O. Krebs)

Fußball: Krähen verteidigen Titel am Lostopf

Krähenwinkel (ok). Wenn August-Wilhelm "Auwi" Winsheim an den heutigen Landesligisten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide denkt, kommt ihm vor allen Dingen ein Ereignis in den Sinn: Das Landespokalfinale im Jahre 1991. Winsheim war damals Schiedsrichter, als sich der TSV KK gegen Eintracht Braunschweig durchsetzte und in der ersten DFB-Pokalhauptrunde zum SSV Reutlingen reisen musste. Damals gab es die Regelung noch nicht, dass der klassentiefere Verein Heimrecht hat. Jetzt war der  Verbandsfunktionär wieder einmal in Krähenwinkel, und der Anlass für den TSV KK auch ein besonderer. Das Team von Pascal Preuß und Nils Poelmeyer hat den Titel als Bezrikspokalsieger verteidigt. Wenn auch nicht auf dem grünen Rasen. Denn da die Pokalsaison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden musste, hat die Losfee ein glückliches Händchen für die Krähen gehabt. Und die Kicker im Norden Langenhagens freuten sich über 500 Euro des Sponsors Krombacher, 100 Liter Freibier, Bälle und Aufwärmleibchen. Für Winsheim eine große Geste, denn der Verband habe seine Verpflichtungen wegen des Abbruches ja nicht erfüllen können. Wie die aktuelle Saison weitergehe, stehe nach wie vor in den Sternen. Das ursprüngliche angepeilte Datum 14. Februar als Fortsetzungstermin des Saison werde aber wohl nicht zu halten sein.