Quali für die Deutsche geschafft

Ist mit Eifer beim Training dabei: Lea Winter aus Langenhagen.

Lea Winter wird Landesmeisterin am Boden und am Sprung

Bei den Landesmeisterschaften in den Altersklassen 11 und älter, die im Landesturnzentrum in Badenstedt liefen, belegte Lea den zweiten Platz. Sie erturnte 44,710 Punkte, dieses bedeutete das Erreichen der Qualifikationspunktzahl, die zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften berechtigt.
Das Bodenturnen gewann sie mit 11,750 Punkten, zum ersten Mal konnte sie hierbei ihren Doppelsalto im Wettkampf sicher in den Stand bringen. Die Freude bei der Trainerin und bei Lea waren sehr groß. Auch am Sprung gelang ihr der Tsukahara, dieser brachte ihr die Wertung von 12,800 Punkte. Mit zwei Landesmeistertiteln lassen sich die Deutschen Meisterschaften etwas beruhigter angehen. Am Stufenbarren und am Schwebebalken müssen die Übungen noch stabilisiert werden. Bei dem Trainingseifer und der richtigen Einstellung zum Leistungssport wird dieses sicherlich gelingen.
Weitere Termine: Am 18. und 19. Mai starten gleich zwei Mannschaften der DTB-Talentschule SC Langenhagen beim sogenannten Bärchenpokal in Berlin. Auch hier stellen sich die Mädchen den besten Turnerinnen aus ganz Deutschland. Und: Bei den Landesmeisterschaften in Burgdorf sind fast 20 Turnerinnen in den Altersstufen sieben bis elf des SC am Start. Es finden Mannschaftswettkämpfe und Einzelwettkämpfe statt. Bei den DTB-Talentschulen wird die Teilnahme am Deutschen Turnerbund-Pokal
ausgeturnt.