Run and Roll mit Roswitha Ebel

Roswitha Ebel: Run und Roll mit der Spendenbüchse.

Sparta-Läufer bei drei Wettbewerben am Start

Jetzt fand der Mitteldeutsche Marathon (MDM) in Halle statt. Spartas neuestes Mitglied Paul Teichert setzte hier gleich ein Ausrufezeichen: Er lief den Halbmarathon in 1:21:05 Stunden und belegte damit den 13. Platz der Gesamtwertung und den sechsten Platz in seiner Altersklasse.
Parallel dazu fand die Run-and Roll-Staffel statt.
Bei dieser Staffel schieben Läuferinnen und Läufer Kinder, die an den Rollstuhl gefesselt sind, über eine komplette Marathondistanz, jeweils zwei Läufer übernehmen alle vier Kilometer den Rollstuhl. Dies war bei 30 Grad Celsius sicher keine leichte Aktion, trotzdem sind alle Rollstuhlfahrer nach etwa vier Stunden ins Ziel gekommen.
Roswitha Ebel lief insgesamt 44 Kilometer für die "Kleine Arche" in Dessau.
103 Stufen der Barsinghausener Himmelstreppe mussten am Sonnabend bei hochsommerlichen Temperaturen bewältigt werden. Tristan Splett siegte in der Altersklasse M45; Bernd Rietschel schrammt als Vierter der AK M50 nur knapp am Treppchen vorbei. um Sommerausklang zeigte sich das Wetter in Lehrte von seiner allerschönsten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein und um die 20° ging es auf die üblichen fünf Runden durch die Lehrter Innenstadt, angefeuert von vielen Zuschauern und einer Musikkapelle. Und: Bernd Müller erreichte beim Lehrter City-Lauf den dritten Platz der AK M55.