SCL kommt unter die Räder

Oberliga: Hilger Wirtz zieht es nach Hannover

(rt). Wohin die Wege des SC Langenhagen in dieser Saison noch führen ist nach der 1:5-Packung beim BV Cloppenburg nach wie vor nicht sicher. Trotz dieser Abfuhr ist ein Platz unter den Aufstiegsaspiranten zur Regionalliga noch möglich, nach den Leistungen der vergangenen Wochen allerdings eher unwahrscheinlich. Wie es mit Trainer Hilger Wirtz weitergeht, steht nun fest. Der 47-jährige A-Lizenzinhaber schließt sich dem jetzigen Landesligisten OSV Hannover an. Der Traditionsverein kämpft zurzeit noch gegen den Abstieg in die Bezirksliga und sorgte mit dieser Personalie intern für Verwirrung. Trainer Marcus Olm trat noch nach dem 3:1-Heimspielsieg gegen den SSG Halvestorf-Herkendorf zurück, war sein Vertrag doch erst vor Kurzem verlängert worden. Auf dem grünen Rasen lief es in Cloppenburg im ersten Abschnitt relativ gut, lediglich kurz nach dem Anpfiff hatten die Hausherren vor 560 Zuschauern eine Kopfballchance durch Jonas Wangler. Als Torben Deppe kurz vor dem Pausenpfiff im Strafraum gelegt wurde, verwandelte Caglayan Tunc den Elfmeter zur überraschenden Führung. Doch schon im Gegenzug traf Kristian Westerveld mit einem fulminanten 30-Meter-Hammer zum Ausgleich. Obwohl sich die Gäste vehement gegen die drohende Niederlage wehrten, fiel diese noch deftig aus. Die Defensive ließ zwar nicht viel zu, doch nach Ballverlusten in der eigenen Hälfte schlug der BVC mehrfach eiskalt zu. Dieser hat den Aufstieg mit dem Dreier perfekt gemacht, wie der SCL den neuerlichen Tiefschlag verkraft hat, wird die nächste Partie gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus Braunschweig zeigen. Die Löwenstädter laufen am Sonntag um 15 Uhr im Walter-Bettges-Stadion auf.

Tore: 0:1 (43. FE) Tunc, 1:1 (44.) Westerveld, 2:1 (56.) Wangler, 3:1 (80.) Kosenkow, 4:1 (81) Kaiser, 5:1 (90. FE) Krohne

SCL: Dlugaiczyk – Bulut, Braczkowski, Emektas, Dag – Heise, Lambach (78. Minute Vorreiter), Habryka, Toku (65. Minute Rischker) – Deppe, Tunc