SCL verschenkt wieder Punkte

Vollversammlung im Strafraum der Gäste.Foto: R. Thode

Torben Deppe: erst Tor, dann Rot

Langenhagen (rt). Selten zuvor gab der SC Langenhagen soviel und bekam fast nichts dafür. Im Heimspiel gegen Arminia Hannover musste sich die Mannschaft von Trainer Hilger Wirtz vor 420 Zuschauern mit einem enttäuschenden 1:1 zufrieden geben. Von Beginn an sah man die wilde Entschlossenheit, die sonntägliche Pleite gegen Ottersberg wieder geradezurücken. Im ersten Abschnitt spielte nur der Gastgeber, vergaß allerdings wie so oft den erfolgreichen Torabschluss. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gehäuse der „Blauen“ zu, allerdings ohne merkbaren Erfolg. Caglayan Tunc in zwei aussichtsreichen Situationen, Niklas Tasky und ein Kopfball des Arminen Maik Herisch hätten zum Torerfolg führen können. Einen Treffer pfiff der Schiedsrichter wegen einer Abseitsstellung zurück und mehrere in die Nahtstellen der Abwehr gespielte Steilpässe klärte der aufmerksame Torhüter Sebastian Knust. Die Gäste verschanzten sich in der eigenen Hälfte, ohne sich vom Dauerdruck des SCL lösen zu können. Warum man ohne Gegentreffer in die Pause ging, war vielen Besuchern ein Rätsel. Im zweiten Abschnitt spielten die ersatzgeschwächten Hannoveraner mutiger nach vorn. Nach einer weiten Flanke nahm Hakan Toku den Ball volley, der von Tasky gerade noch von der Linie gekratzt werden konnte. Im Gegenangriff traf Torben Deppe zur überfälligen Führung. Ein Schuss vom quirligen Michael Zydek verfehlte nur knapp sein Ziel. Unentwegt feuerten die knapp 60 Fans der Gäste ihre Akteure an. Und nach einer weiten Flanke sollten sie Erfolg haben. Nach Handspiel von Sevkan Bulut verwandelte Tugay Tasdelen aufreizend lässig zum Ausgleich. Jetzt schien beim SCL der Faden gerissen. Nur noch selten gab es konstruktive Angriffsbemühungen. Der eingewechselte Sascha Pohl hätte für die Entscheidung sorgen können, verfehlte das Ziel allerdings freistehend. Auch ein Freistoß vom starken Marco Hansmann zischte knapp am Tor vorbei. Doch auch die Arminia erzielten nach einem Abstauber ein Abseitstor. Zu guter Letzt schwächte sich das Heimteam dann noch selbst. Nach einer Tätlichkeit flog Deppe kurz vor dem Abpfiff vom Platz.
Fazit: Nach einer meist überlegen geführten Partie verstand es der SC Langenhagen nicht, aus der Vielzahl der erarbeiteten Torchancen Profit zu schlagen. Am Sonntag in Oldenburg geht die Jagd nach Punkte für den Klassenerhalt weiter.

Tore: 1:0 (57.) Deppe, 1:1 (70. HE) Tasdelen
Rote Karte: Deppe (89. Tätlichkeit)


SCL: Dlugaiczyk – Dag, Tasky, Bulut, Menneking – Hintzke, Heise – Deppe, Tunc (81. Pohl), Hansmann – Harms (81. Tcha-Gnaou).