Sechs-Punkte-Spiel verloren

Landesliga: TSV Godshorn unterliegt in Bückeburg mit 2:4

Der TSV Godshorn musste in der Fußball-Landesliga ein 2:4 in Bückeburg hinnehmen.  Ein so genanntes „Sechs-Punkte-Spiel“, denn beide Mannschaften trennten bis zu diesem Zeitpunkt nur ein Punkt voneinander. Auf tiefem Geläuf kamen die Godshorner gut in die Partie und jubelten in der fünften Minute bereits das erste Mal. Jan Krause traf nach einem Freistoß von Sebastian Bönig aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung. Leider wehrte das Glück nicht lange, denn Bückeburg bekam in der 21. Minute  einen Elfmeter zugesprochen. Alexander Bremer nutzte die Chance und glich zum 1:1 aus. In der 26. Minute ging der TSV wieder in Führung. Robin Grotzke rutschte der Ball bei einer Flanke über den Spann, und der Ball senkte sich unhaltbar ins lange Eck zur 2:1-Führung. In der 35. Minute war es wieder ein Standard, der die Godshorner Führung zunichtemachte. Ein Eckball wurde auf den ersten Pfosten hereingetreten. Dort stand Niels Struckmeier und verlängerte den Ball kurios ins Tor zum 2:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
Nach der Pause war es dann ein verfahrenes Spiel. Allerdings nutzten die Bückeburger in der 57. Minute erneut einen Eckball Führung. Wieder war es Struckmeier, der den Ball ins Tor köpfte. Die Grün-Weißen versuchten danach nochmal alles, doch die große Chance zum Ausgleich konnte nicht genutzt werden, denn der Querpass von Joel Guerrero-Diz verpasste den Mitspieler um Zentimeter. Bückeburg erhöhte dann in der 90. Minute noch auf 4:2. Nach einem Konter war es wieder Bremer, der den Ball ins kurze Eck zum Endstand einschob.