„Sehen uns in unserem Tun und Handeln bestärkt“

TSV Hannover-Burgdorf erhält erneut Jugendzertifikat mit Stern

Die TSV Hannover-Burgdorf zeichnet sich seit vielen Jahren durch eine herausragende Nachwuchsarbeit aus. In dieser Saison macht sich die Bedeutung der Reckenschmiede, die vor allem durch eine enge Verzahnung der Trainer bis hin zu Bundesligacoach Carlos Ortega gekennzeichnet ist, noch offensichtlicher bemerkbar. So haben mit Jannes Krone, Joshua Thiele, Hannes Feise, Veit Mävers und Martin Hanne gleich fünf Spieler aus dem Nachwuchs- und Jugendbereich ihr erstes Bundesligator erzielen können, zudem stehen weitere Akteure wie beispielsweise Vincent Büchner auf dem Sprung in den Bundesligakader.
Die erfolgreiche Eingliederung und Förderung der Talente bis in die stärkste Liga der Welt wird durch die Erteilung des Jugendzertifikates honoriert. Dies ist die höchste Auszeichnung für Talentförderung im deutschen Handball, die die Recklen seit der Einführung im Jahr 2008 bis heute ohne Ausnahme bekommen haben.
Zum dritten Mal in Folge erhalten Niedersachsens Spitzenhandballer das Gütesiegel inklusive Stern von der DKB Handball-Bundesliga verliehen. Dieses besondere Prädikat ging an insgesamt sieben Erstligavereine, wobei einzig die Reckensowie die Füchse Berlin die Sonderprämierung in allen drei Jahren erhalten haben. „Wir sehen uns durch die Auszeichnung in unserem Tun und Handeln eindeutig bestärkt“, erklärt Heidmar Felixson.
Der Jugendkoordinator ist besonders auf die Entwicklung der letzten Jahre stolz. „Wir haben einen riesen Sprung in unserer Entwicklung gemacht und uns vor allem auch im athletischen Bereich sukzessive verbessert. Das ist das Produkt aus der hervorragenden Arbeit unserer Trainer sowie der Unterstützung unserer Partner wie beispielsweise dem Handballverband Niedersachsen, die uns die dafür unabdingbaren strukturellen Voraussetzungen geben“, so Felixson.
Für Geschäftsführer Eike Korsen ist die Arbeit der Reckenschmiede auch zukünftig von elementarer Bedeutung für den Erfolg der TSV Hannover-Burgdorf. „Die sportliche und persönliche Entwicklung unserer Nachwuchstalente bis an das internationale Spitzenniveau in der DKB Handball-Bundesliga spielt in unserer Vereinsphilosophie eine große Rolle. Unsere Nachwuchskräfte haben diese Saison schon für viel Furore über die Sportregion Hannover hinaus gesorgt und ein Potential angedeutet, das viel Vorfreude auf mehr weckt.“