Sieg verschenkt

1. Handball-Damen leisteten sich technische Fehler

Die 1. Damen-Mannschaft der HSG Laatzen-Rethen gegen die HSG Langenhagen spielten 29:25.
Es war ein wichtiges Spiel für die HSG Laatzen-Rethen, denn sie hatte als Drittletzter der Landesliga bisher vier Punkte Rückstand auf die Viertletzte HSG Langenhagen. Die 14:12-Halbzeitführung glichen die Langenhagener in Überzahl zum 14:14 aus. Bis zum 24:24 in der 51. Spielminute konnte sich keines der Teams entscheidend absetzen. Dann musste Laatzen eine doppelte Unterzahl hinnehmen, die Partie schien sich zugunsten der Gäste zu drehen.
Doch das Gegenteil passierte: Die an diesem Tag mit insgesamt 12 Toren erfolgreichste Laatzenerin Daniela Primus schenkte den Langenhagenern zwei Treffer zum 26:24 ein und legte damit den Grundstein zum Sieg. Nun sind die Laatzener in der Tabelle nur noch zwei Punkte entfernt.
Die Langenhagener bekamen in dieser Partie ihre Nerven nie in Griff und leisteten sich zuviele technische Fehler, die der Gegner dankbar zu Toren nutzte.
Die HSG Langenhagen spielte mit Luther, Jürges - Buschmann (8/4), Fedorova (4), Sauer, von Ohlen (je 3), Fanslau, Semlitsch (je 2), Fieber, Michaelis, Herrmann (je 1), Brockmann.