Spieler verpflichtet

Scorpions bauen Verteidigung aus

Langenhagen. Mit Frank Richardt verpflichten die Hannover Scorpions einen erfahrenen Eishockey-Verteidiger, der viele Jahre für den Adendorfer EC gespielt hat und zuletzt zwei Jahre für die Hannover Indians auf dem Eis stand. Der 37-jährige und 1,93 Meter große Linksschütze hat einen guten Schuss und erfüllt seine Aufgaben in der Defensive zuverlässig.
Mit Max Deichstetter verlängert ein weiterer Spieler der vergangenen Meister-Saison seinen Vertag. Der 21-jährige und knapp 1,90 Meter große Verteidiger hat letztes Jahr gute Leistungen gezeigt und möchte sich in der bevorstehenden Saison noch weiterentwickeln.
Die Grizzly Adams Wolfsburg verpflichten Eishockey-Torwart Jannis Ersel und statten ihn mit einer Förderlizenz für die Hannover Scorpions aus. Der 19-Jährige Goalie Jannis Ersel kommt vom DEL Club Schwenninger Wild Wings, wo er bereits zum Einsatz kam, in den Norden und besetzt in Zukunft eine der Positionen im Tor. Da Ersel eine Förderlizenz besitzt, kann er zwischen den Hannover Scorpions und dem EHC Wolfsburg wechseln. Sollte sich beim DEL-Club einer der Stammtorhüter verletzen, hat er die Möglichkeit auch dort zum Einsatz zu kommen.
Weiterhin haben die Hannover Scorpions den slowakischen Stürmer Igor Bacek verpflichtet und belegen mit ihm die zweite Ausländerkontingentstelle.
Bacek hat zuletzt bei den Piranhas in Rostock gespielt und dort in 37 Spielen 78 Punkte erzielt. Der 29-Jährige, der im Jahr 2004 für die Tri-City Americans/CAN (WHL) gedraftet wurde, hat in seiner Karrierelaufbahn schon viel Erfahrung sammeln können. So war er bereits bei U18- und U20-Weltmeisterschaften dabei und hat in der Saison 2008/2009 mit dem HC Slovan Bratislava an der Champions Hockey League teilgenommen.
„Igor ist uns bereits damals in der Oberliga West als Spieler der Hammer Eisbären beim Scouting aufgefallen. Er hat ein sehr hohes spielerisches Niveau und top Qualitäten, die uns in der neuen stärkeren Oberliga sicherlich nach vorne bringen. Es ist gut, dass wir ihn im Kader haben“, meint Trainer Lenny Soccio.