Sprachliche und kulturelle Barrieren überwunden

Die stolzen E1-Nachwuchskicker des MTV Engelbostel-Schulenburg mit Ihrem Pokal für den zweiten Platz beim vierten Lubon Cup.

E-Jugend des MTV belegt zweiten Platz bei Fußballturnier in Poznan

Sport verbindet, denn er überwindet spielerisch leicht sprachliche und kulturelle Barrieren. So auch jüngst geschehen beim vierten Lubon Cup im schönen Poznan, zu dem die E1-Jugend des MTV Engelbostel-Schulenburg im Namen der Region Hannover vom 17. bis 19. Januar eingeladen wurde.
Für die Jungs im Alter von zehn Jahren war es das erste Turnier im Ausland und auch dort haben sie sich toll geschlagen - nicht nur in sportlicher Hinsicht. Auch als Gäste aus dem benachbarten Ausland haben sie sich super verhalten und die Region würdig vertreten.
Beim Turnier selbst zeigten sie einmal mehr ihren energischen Angriffsfußball und belohnten sich am Ende mit Platz zwei hinter dem polnischen Erstligisten Lech Poznan, für den übrigens Robert Lewandowski von 2008 bis 2010 gespielt hat. Es war auch das einzige Team, dem sich die Nachwuchskicker vom MTV geschlagen geben mussten!
Dieser wirklich tolle und erfahrungsreiche Austausch soll im Sommer dieses Jahres wiederholt werden. Diesmal wird das Team der Partnerregion Poznan vom SF Lubon zum D-Jugend-Vorbereitungsturnier am 22. August nach Engelbostel eigeladen. "Wir wollen Brücken bauen und Kulturen für ein gemeinsames Miteinander verbinden. Zudem wollen wir unseren Nachwuchskickern auch für später etwas mitgeben und Erlebnisse schaffen", sagt Olli Busse, Jugendleiter G bis D-Jugend des MTV Engelbostel-Schulenburg.
Das E1-Team um die Coaches Nico Trümper und Olli Busse sucht noch engagierte und Fußballbegeisterte Nachwuchskicker der Jahrgänge 2009 für die kommende Saison! Bei Interesse einfach eine Mail an truemper@mtv-engelbostel-schulenburg.de schreiben.