Starke Sparta-Geher

Im Wettkampf: Marion Fuchs (vorne) und Birgit Komoll.

Birgit Komoll ist Deutsche Vizemeisterin

Viel Aufregung hat es im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft im 3 000 Meter Hallengehen in Frankfurt am Main gegeben. Eine Woche vor den Wettbewerben fiel die Heizung in der großen Leichtathletikhalle aus und die Temperaturen sanken schnell in den einstelligen Bereich. Mit Hochdruck wurde ein neuer Brenner eingebaut. Bis zur Veranstaltung lief die Heizung wieder, aber die Halle hatte noch nicht ganz ihre normale Temperatur erreicht. Für die Wettbewerbe der Geher stellte sich dies jedoch eher als Vorteil heraus, was sich in vielen guten Leistungen zeigte. Auch zwei Spartaner hatten sich für die Finalwettbewerbe qualifiziert. Birgit Komoll traf in ihrer Klasse W 50 auf eine Geherin der Extraklasse, Marion Fuchs von Alemannia Aachen. Die Spartanerin musste die Favoritin dann auch ziehen lassen und darauf hoffen, dass diese irgendwann Schwäche zeigte. Eine Blöße gab sich die Aachenerin jedoch nicht. So holte sich Birgit Komoll in 20:01,1 Minuten in überzeugender Manier den Deutschen Vizemeistertitel hinter Marion Fuchs (18:04,9) und Petra Gensel (LC Jüterbog) in 21:35,2.
Zweiter Langenhagener Teilnehmer bei der DM war Hans-Peter Damitz. Er hatte im vergangenen Jahr und damit im letzten Jahr seiner Zugehörigkeit zur Klasse M 65, Platz 5 in der Zeit von 21:30 geholt. Die Hoffnung, dass mit der höheren Altersklasse die Erfolgschancen steigen, erfüllte sich für ihn jedoch nicht. Trotz einer großen Leistungssteigerung auf 20:23,3 bedeutete diese Zeit in Frankfurt nur Platz 7 unter den 11 Teilnehmern des Finalwettbewerbs. Vor Hans-Peter Damitz waren gleich 3 Geher vom PSV Berlin platziert, angeführt vom ehemaligen Vereinskollegen Karl Degener, der einen weiteren DM-Titel seiner umfangreichen Sammlung hinzufügen konnte, seine Siegerzeit: 17:10,4. Mit ihren Wettbewerben sammelten die beiden Spartaner zugleich erste wichtige Punkte für den Deutschen Geherpokal 2013 und erreichten gleich bei ihrem ersten Start im neuen Jahr die Qualifikation für die übrigen Meisterschaften in diesem Jahr.