Starker Auftritt zu früher Stunde

Das Bambini-A-Team der Junior Jets zeigte Tempo und Spielwitz.

Bambini-A-Mannschaft der Junior Jets Langenhagen setzt Erfolgsserie fort

Zu nachtschlafener Zeit haben sich diesmal neun Feldspieler und ein Torwart der Bambini-A-Mannschaft der Junior Jets auf den Weg ins Mellendorfer Eisstadion zum Turnier des ESC Wedemark gemacht. Von weither angereist waren die Mannschaften REC aus Rostock, die Young Grizzlys aus Wolfsburg und Molot aus Hamburg. Dazu kamen noch die Hannover Indians. Obwohl die Türen zunächst für alle verschlossen waren und bei Kälte und Dunkelheit die Frage hochkam, ob das Turnier wirklich um 7 Uhr beginnen würde, öffneten sich die Türen zur Eishalle dann doch noch, und das Turnier begann mit über einer halben Stunde Verspätung. Noch nicht ganz ausgeschlafen begannen die Langenhagener das Turnier. Die Müdigkeit war einigen Kindern deutlich anzumerken. Auch wenn daher noch nicht alle Aktionen klappten und das spielerische Tempo noch Steigerungen zuließ, wurden die ersten beiden Spiele gegen die Rostocker sowie die junge C-Mannschaft der Hannover Indians dennoch klar mit 5:0 gewonnen. Erst im dritten Spiel gegen die Mannschaft Molot A aus Hamburg wurden die Langenhagener Junior Jets richtig gefordert. In einem schnellen und zum Teil auch körperbetonten Spiel waren die Hamburger im Abschluss einen Schritt schneller, konnten die für Bambini-Turniere ungewohnt großen Eishockeytore besser nutzen und entschieden dieses Spiel daher mit 7:3 für sich.
Nach der Pause legten die Junior Jets noch einmal deutlich an Tempo und Spielwitz zu. Die Kombinationen gelangen, und es gab schöne Assists. Uneigennützig wurde der besser postierte Spieler angespielt, und so ein Tor nach dem anderen erzielt. Die inzwischen sehr gute eingespielte Abwehr und der Torwart standen sicher und ließen kaum gegnerische Torschüsse zu, sodass die abschließenden Spiele gegen die Heimmannschaft des ESC Wedemark mit 8:0 sowie die Young Grizzlys aus Wolfsburg mit 2:0 gewonnen wurden. Mit einer Urkunde, einer Medaille sowie einem Hot Dog als Stärkung verließen die Kinder zufrieden die Halle in Mellendorf.
Eingesetzte Spieler: Torwart Nicklas Lucke, Jan Schardelmann, Alexander Otto, Felix Erdbrink, Janis Hübner, Tim-Steven Amendt, Ferris Bolz, Timo Hoffmann, Tarek Kaebler, Justin Rebig,
Ein neuer Eis-Laufkursus startet am Montag, 5. Dezember. Anmeldungen und Rückfragen bei Frank Bolz (mobil (0160) 94 69 00 46, E-Mail: F.Bolz@SCL-eishockey.de).