Team auf Sieg programmiert

Jetzt Tabellenführer: die männliche D-Jugend der HSG Langenhagen mit Trainer Torsten Flöricke,

HSG: Tabellenerster war ohne Chancen

Langenhagen. Die männliche D-Jugend des Jahrgangs 2000 hat es auch in diesem Jahr geschafft, sich den ersten Platz in der Hinrunde der Regionsklasse zu erarbeiten. Nur im ersten Saisonspiel in Seelze mussten die Langenhagener zwei Punkte abgeben. Zwei Punkte trennten die HSG von Wennigsen, bevor am vergangenen Wochenende das Spiteznspiel anstand. Trainer Torsten Flöricke; "Meine Jungs haben sich von Spiel zu Spiel zu einer Supermannschaft mit einem tollen Teamgeist entwickelt."
Zurück zum Spitzenspiel am Deister: In der kampfbetonten ersten Halbzeit waren die Langenhagener unkonzentriert und haben so einige Torchancen vergeben. Das wurde von Wennigsen-Gehrden auch gleich genutzt, und somit ging der Gegner gleich mit zwei Toren in Führung. Aber die Langenhagener haben nicht aufgegeben und durch ihren individuellen Kampfgeist bis zur Halbzeit ein 10:10 herausgespielt. Die Unsicherheiten galt es in der zweiten Halbzeit zu beheben. Trainer Torsten Flöricke hat die Mannschaft in der Halbzeit auf Sieg programmiert, denn die Chancen waren in der ersten Halbzeit schon da, sie mussten nur genutzt und konsequent umgesetzt werden. Die Ansprache ging wie ein Ruck durch die gesamte Mannschaft, alle haben gespürt, dass sie den Sieg erreichen können. Genauso selbstbewusst traten sie in der zweiten Halbzeit auf. Sie gingen konsequent und kampfbetont in die Partie. Die Spieler von Wennigsen/Gehrden hatten keine Chance mehr gegen ihre Gegner aus der Flughafenstadt, setzten ihre Spielzüge konsequent um und schlossen die Konter erolgreich ab. Das Spiel endete mit 23:15 für die HSG Langenhagen; Lohn ist die Tabellenführung. "Wenn die Mannschaft weiter so konsequent trainiert, haben sie gute Chancen am Ende der Saison Staffelmeister zu werden", wagt Coach Flöricke einen optimistischen Ausblick.
Für die HSG traten an: Erik Anders (5), Bennet Beckmann (2), Niklas Böhle, Bastian Böger (4), Stan Buttig, Luis Flöricke (7), Jannik Jung (1), Christian Landsknecht (1), Faiz Saleh (2), Nicolas Teller (1). Torwart Tim Buschhorn brachte den Gegner mit seinen Paraden wieder einmal fast zum Verzweifeln. Fazit: Die gesamte Mannschaft zeigte eine tolle kämpferische Leistung.
Auch die männliche E-Jugend hatte an diesem Wochenende bei der HSG Laatzen-Rethen (Tabellenplatz 3) ein Spitzenspiel. Langenhagen war bis zu dem Zeitpunkt auf Tabellenplatz 4. Nach einer turbulenten ersten Halbzeit lagen die Langenhagener mit 6:9 hinten. Die männliche E-Jugend der HSG Langenhagen drehte den Spieß in einer hektischen zweiten Halbzeit aber noch um und letztendlich mit 15:12. Christoph Siebert (7), Bjarne Bärtling (5), Melvin Flöricke (3), Tim Fischbach, Thore Krebs, Max Baumgart, Nils Brüsemeister, Jan Niklas Löwer, Jannick-Eibo Hoffmann und Anton Höhne haben die Mannschaft zum Sieg geführt. Im Tor stand Jan Luca Hartmann, der in der zweiten Halbzeit sensationell gehalten und seinem Team somit den Sieg gesichert hat. Die männliche E-Jugend ist somit auf den dritten Tabellenplatz geklettert.
Wer Lust hat, Handball zu spielen und aus dem Jahrgang 2003 kommt, ist herzlich beim Training willkommen. Montags ab 16 Uhr in der neuen Sporthalle in Kaltenweide und am Freitag ab 16 Uhr in der großen Sporthalle der IGS Langenhagen an der Konrad-Adenauer-Straße. Weitere Informationen über Trainer Torsten Flöricke,Telefon (0511) 77 11 66 oder (0172) 5 13 97 71.