Torben Deppe trifft im dritten Versuch

Aller Einsatz reichte gegen einen starken Christoph Rischker (Nummer 21) nicht aus.Foto: R. Thode

SC Langenhagen beißt sich oben fest

(rt). Bis zum letzten Angriff mussten die Akteure des SC Langenhagen kämpfen, um schließlich einen etwas glücklich 1:0-Sieg gegen den TuS Heeslingen einzufahren. Als die Gäste alles nach vorn warfen, war es der überragende Christopher Heise der sich in den Schuss warf, und so einen wertvollen Erfolg sicherte. Der SCL konnten einen direkten Konkurrenten auf Distanz halten und selbst den fünften Tabellenplatz erklimmen. Nach einem intensiven Spiel waren die Verantwortlichen voll des Lobes für ein Team, das wieder mit einem leidenschaftlichen Auftritt überzeugte. Der erste Abschnitt lieferte hingegen auf schwerem Geläuf nur Magerkost. Die Hausherren fanden kein Mittel, um den kompakten Gegner in Gefahr zu bringen. Die Mannschaft von Trainer Torsten Gütschow wurde durch Oliver Gerken und Nils Laabs hingegen gleich zweimal gefährlich, zielte allerdings jeweils zu hoch. Bei ungemütlichem Nieselregen wurden vor 150 Zuschauern torlos die Seiten gewechselt. Heeslingen verstärkte nun die Offensivbemühungen und hätte schon frühzeitig in Führung gehen müssen. Laabs tauchte nach einem Steilpass völlig frei vor dem Gehäuse der Hausherren auf, vergab jedoch leichtfertig. Fortan entwickelte sich eine kampfbetonte Partie mit vielen guten Tormöglichkeiten. Die erste (!) des Spiels für den SCL hatte Torben Deppe nach gut einer Stunde. Nach schöner Kombination über Michael Kiefer und Neuzugang Christoph Rischker schoss er über das Tor. Nur wenig später wurde er von einem Abwehrspieler der Gäste angespielt, verzog allerdings um einige Zentimeter. Doch beim dritten Versuch sollte es klappen. Nach exzellenter Vorabeit Rischkers traf Deppe ins lange Eck. Die Gäste öffneten jetzt vollends den Abwehrverbund, was zu Konterchancen für den SCL führte. Die eingewechselten Hakan Toku und Christian Kolter hätten bei ihren Kontern alles klarmachen können, zielten aber zu hoch. So zitterten die Hausherren bis zum Abpfiff, um dann überschäumend einen weiteren Sieg feiern zu können.

Tor: 1:0 (71.) Deppe

SCL : Dlugaiczyk – Dag, Braczkowski, Heise, Kiefer – Lambach, Emektas – Vorreiter (72. Toku), Habryka, Rischker (84. Kolter) – Deppe (87. Damakoudes).