Torfestival ohne Happy End

Sparta: Schlusslicht Wacker nimmt drei Punkte mit

Lange Gesichter und betretene Mienen beherrschten am Sonntagnachmittag die Szenerie im Lager der Schwarz-Gelben. Nach 90 turbulenten Minuten hatte die Silbersee-Elf auf eigenem Geläuf eine ebenso überraschende wie unnötige 3:5-Schlappe gegen den Tabellenletzten aus dem Garbsener Ortsteil Osterwald hinnehmen müssen, der vor dieser Partie sage und schreibe 19 Spiele auf einen Dreier hatte warten müssen. Noch besteht zwar ein Polster von gut zehn Punkten zum ersten Abstiegsplatz, aber einige Zähler sollten schon noch eingefahren werden, um am Ende nicht in die Bredouille zu kommen.