Treppchen-Platzierungen für die SGS Hannover

Elisa Sippel (von links), Shannon Kootz, Valeri Voytka, Hanna Lochner und Mia Wunderlich.

Langenhagener Synchronschwimmerinnen erfolgreich in Berlin

Kürzlich fanden die Norddeutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen im Tempelhofer Bad in Berlin statt. Am Samstagmorgen machten sich fünf Schwimmerinnen der SGS Hannover auf den Weg nach Berlin. Für vier von ihnen war dies der erste Wettkampf auf norddeutscher Ebene. Der Wettkampf begann am Sonnabend mit dem Vorkampf, der „Pflicht“. Hierbei präsentieren alle Aktiven im Einzelwettkampf in ihrer jeweiligen Altersklasse vier zuvor ausgeloste Pflichtübungen. Die Altersklasse D (neun bis zwölf Jahre) durfte in diesem Jahr zum ersten Mal an den Meisterschaften teilnehmen. Valeri Voytka (2009) trat als eine der jüngsten Teilnehmerinnen zu den Meisterschaften an diesem Wochenende an. Sie zeigte genau wie ihren beiden Team-Kameradinnen Hanna Lochner (2008) und Shannon Kootz (2008) eine tolle Leistung. Sie belegten in Ihrer Altersklasse die Plätze 12, 13 und 14.
In der Altersklasse C gingen Mia Wunderlich und Elisa Sippel von der SGS Hannover an den Start. Beide nahmen bereits im Januar am Deutschen Pflichtranglistenturnier teil und konnten ihre Ergebnisse vom Januar noch einmal deutlich verbessern. Mia Wunderlich (2004) zeigte eine hervorragende Einzelleistung und hat sich mit mehr als einem Punkt Abstand gegen die Schwimmerinnen aus Berlin und Flensburg durchsetzen könnn neun in ihrer Altersklasse.
Die Endplatzierungen ergeben sich schließlich aus den addierten Ergebnissen von Pflicht am Samstag und der Kür am darauffolgenden Sonntag. Somit waren die Leistungen von Samstag eine sehr gute Basis für den restlichen Wettkampfverlauf. Am Sonntag wurden dann die Küren präsentiert. Hier ging die SGS Hannover mit zwei Duetten an den Start. Valeri und Hanna traten in der Altersklasse D an und zeigten eine wundervolle Darbietung. Für ihre Leistung bekamen sie die Goldmedaille. Valeri, Hanna und ihre Ersatzschwimmerin Shannon können sehr stolz auf ihre Leistung bei ihren ersten Norddeutschen Meisterschaften sein.
Mia und Elisa konnten sich in der Altersklasse C mit ihrem Duett leider nicht gegen die starke Konkurrenz aus Flensburg durchsetzen, sie freuten sich am Ende aber über die wohlverdiente Silbermedaille. Der Verein ist stolz auf die hervorragenden Leistungen der Mädchen. Der nächste Wettkampf sind die Landesmeisterschaften am 5. Mai in Hannover/Anderten. Die Ausschreibung mit Zeitplan, wird zeitnah veröffentlicht. Zuschauer sind gern gesehen.