TSV KK schafft ersehnten Sieg

Erfolgreiches Fußball-Wochenende am Waldsee

Die Aktiven und die Anhänger des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide (TSV KK) hatten am vergangenen Sonntag die Möglichkeit im neuen Vereinsheim, das erstmals seine
Türen öffnete, auf ein äußerst erfolgreiches Wochenende anzustoßen. Alle
vier Herrenmannschaften fuhren Siege ein, dazu hatten auch die A-Junioren,
die B-Junioren sowie die Alten Herren gewonnen – aus rot-blauer Sicht stimmte
fast alles.
Für das Bezirksliga-Team von Trainer Bastian Schülke bedeutete der Erfolg am
Wochenende das Ende einer kleinen Durststrecke, hatte es doch seit Anfang
März keinen Sieg mehr gegeben. Gegen die Reserve der TSV Burgdorf gelang
nun der ersehnte Befreiungsschlag. Der Gegner hatte in den vergangenen Wochen
arge Personalprobleme, so dass immer wieder Akteure aus Burgdorfs 3. Mannschaft sowie den A-Junioren eingesetzt wurden, und ein Spiel wegen fehlender
Spieler gar gänzlich gecancelt werden musste. Am Waldsee kam der Vorletzte
auf immerhin elf Spieler, darunter Jan-Hendrik Kaffeya, seines Zeichens Tor-
hüter der 1. Mannschaft, im Angriff.
Dennoch hatte Schülke sein Team darauf eingeschworen, den Gegner, der
nach der Saison voraussichtlich in die Kreisliga zurückkehren wird, nicht
zu unterschätzen. Die Spieler verstanden und gingen bereits in der ersten
Minute durch einen Treffer von Philipp Schmidt mit 1:0 in Führung. Zehn
Minuten später hatte Sascha Daniel das zweite Tor auf dem Fuß, sein Schuss
ging jedoch knapp am Pfosten vorbei. Umso überraschender, dass den
Gästen dann mit ihrem ersten Angriff in der 24. Minute der Ausgleich durch
Cetin Özgen gelang. Danach zeigte Standard-Experte Philipp Schmidt jedoch
wieder sein ganzes Können. Ein herrlicher Freistoß schlug im oberen rechten
Winkel ein.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste – mit einem frühen Tor für den TSV KK.
Diesmal war es der frisch eingewechselte Candy Walter, der eine Vorlage von
Tim Linnemann zum 3:1 nutzte. Nachdem Linnemann selbst kurze Zeit später
das 4:1 gelungen war, flachte das Niveau des Spiels merklich ab. Schülke sprach
später von einem „lauen Sommerkick“. Dieser hatte erst in der 78. Minute
seine nächste nennenswerte Szene zu bieten. Burgdorfs Torhüter Christian Brehe
misslang ein Abwurf. Brehe traf den eigenen Mann, Krähen-Stürmer Candy
Walter war zur Stelle und schoss zum 5:1 ein. Vier Minuten vor dem Ende betrieb
dann Elvedin Sabotic für die Gäste noch einmal Ergebniskosmetik.
Am Dienstag dieser Woche geht es für die Krähen mit dem Nachholspiel
beim Schlusslicht in Mellendorf weiter. Am kommenden Sonntag steigt dann
um 15 Uhr das mit Spannung erwartete Derby beim TSV Godshorn.

Mannschaft: Burkert, Bart (ab 46. Sumpf), Oliveira, Cozzolino, S. Helms,
P. Schmidt, A. Ulrich, M. Ulrich, Linnemann (ab 80. Haxha), Daniel (ab 46.
Walter), L. Schwitalla Trainer: Schülke
Tore: 10. 1:0 P. Schmidt, 24. 1:1 Özgen, 27. 2:1 P. Schmidt, 48. 3:1 Walter,
54. 4:1 Linnemann, 78. 5:1 Walter, 86. 5:2 Sabotic.