TTS holte vierte und zehnten Platz

Louise Frank beobachtet aufmerksam die Konkurrenz.

Bärchenpokal – bundesweiter Wettkampf in Berlin

Jetzt fanden in Berlin Vergleichswettkämpfe in verschiedenen Altersstufen der DTB – Turntalentschulen statt. Die Mädchen der TTS SC Langenhagen gingen sowohl in der Altersklasse neun als auch in der Altersklasse zehn an den Start Insgesamt traten 21 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet an.
In der Altersklasse neun gingen 16 Mannschaften ins Rennen, die Langenhagenerinnen noch wenig geübt auf der Bundesebene, erzielten trotz großem Lampenfieber einen guten zehnten Platz.
Merle Winter erreichte in dem Feld von insgesamt 65 Turnerinnen mit 56,300 Punkten den 22. Rang. Am Boden erturnte sie sich mit 15,95 Punkten den dritten Platz.
Weiterhin turnten Liya Singin, Jasmine Charfi, Gastturnerin und Emily Schymosch für den SC Langenhagen. Die Platzierungen im Einzelnen: 1. TTS Maxi Gnauck, Berlin 189,800 Punkte,
2. TTS Bodenheim 177,250 Punkte, 3. TZ DSDS Köln 176,250 Punkte , 10. TTS SC Langenhagen 168,600 Punkte. 
In der Altersklasse zehn gingen nur noch fünf Mannschaften an den Start, hier lässt sich ermessen, wie hoch die Anforderungen bereits in dieser Stufe sind.
Beste Einzelturnerin der TTS Langenhagen war Carolina Wojewski mit 54,600 Punkten. Louise Frank erreichte 45.000 Punkte, Nika Gerr 44,200 und Anfissa Matockin 43,400 Punkte. Im Einzelnen: 1.Startgemeinschaft Köln/ Hamburg 192,000 Punkte, 2.Team Sachsen 178,350 Punkte, 3.TTS Hannover 175,450 Punkte, 4.TTS Langenagen 161,650 Punkte.
Mit Urkunden, T-Shirts und schönen Erinnerungen an Berlin, ging es wieder in Flughafenstadt zurück.