TuS Syke holt sich den Bezirkspokal

Guter Schwimmer und Werfer sind beim Wasserball gefragt.

Final Four der Wasserballer im Godshorner Freibad

(ok). Der TuS Syke ist der Überraschungssieger bei der Bezirkspokalendrunde der Wasserballer im Godshorner Freibad, setzte sich in einem spannenden Finale nach vier Vierteln mit 8:7 gegen die SpVgg. Laatzen durch. Letztendlich ein verdienter, wenn auch knapper Sieg, die Gäste aus dem Bremer Umland zeigten sich vor dem Tor etwas entschlossener. Richtig sauer war Stefan Otte, Vorsitzender des Ausrichters SV Langenhagen, auf die Vertretung von Waspo Hannover. Der überwiegende Teil der dritten Mannschaft des Traditionsvereins hatte sich nach einer 5:7-Halbfinalniederlage gegen Laatzen sang- und klanglos aus dem Staub gemacht, nachdem das Team schon mit 5:2 geführt hatte. Dritter wurde der SV Langenhagen; das Team hatte beim 2:12 im Halbgfinale gegen Syke nicht denHauch einer Chance. „Das geht überhaupt nicht“, sagt ein erboster Stefan Otte, der sich aber über viel Lob für die Organisation freute. Der Geschäftsführer der Hallenfreibad GmbH hat jetzt die 1. Herrenmannschaft des SV Langenhagen unterstützt, Kapuzenpullis gesponsert.