Über verschiedene Distanzen

Spartaner beim Hannover Marathon

Am vergangenen Wochenende ist der Hannover Marathon über die Bühne gegangen, und die Läufer von der DJK Sparta Langenhagen waren mit 14 Teilnehmern über verschiedene Distanzen am Start.
Über die Marathondistanz kam Bojan Ristic nach 3:38,48 Stunden ins Ziel und belegte den 400. Rang im Gesamtklassement. In seiner Altersklasse M45 kam er auf den 96. Rang. Über die Halbmarathondistanz kam Andreas Kolbe nach 1:24,26 Stunden als erster Spartaner über die Ziellinie. Im Gesamtklassement belegte er den 53.Rang, in seiner Altersklasse M40 kam er auf den17. Rang. Gefolgt von Tristan Splett, in 1:31,07 Stunden auf Rang 163. (27. Rang in der AK M45),
Stephan Fabig, in 1:32,46 Stunden auf Rang 204 (39.Rang in der AK M45), Christian Mettin, in 01:38:08 Stunden auf Rang 411 (27.Rang in der AK M50), Bernd Rietschel, in 1:41,00 Stunden auf Rang 604 (45. Rang in der AK M50), Uwe Kempen in 1:42,08 Stunden auf Rang 686 (54. Rang in der AK M50), Jörg-Achim Heinrichs in 1:47 auf Rang 1018 (40. Rang in der AK M55), Dieter Domas in 1:52,18 Stunden auf Rang 1521 (68. Rang in der AK M55) und Peter Aßmann in 1:53,50 Stunden auf Rang 1689 (78. Rang in der AK M55). Bei den Frauen erreichte Justyna Czupryniak nach 1:40,16 Stunden die Ziellinie und belegte den 33. Rang im Gesamtklassement. In ihrer Altersklasse W30 kam sie auf den sechsten Platz. Ihr folgte Kerstin Schoeneberg in 1:54,57 Stunden auf dem 251. Platz. (32. Rang in der AK W35). Im Zehn-Kilometer-Rennen kam Sascha von der Hellen nach 38:03 Minuten ins Ziel und belegte den 22. Platz, in seiner Altersklasse M35 kam er auf den fünften Rang. Gefolgt von Dirk Bockisch, der in 51:11 Minuten auf Rang 482 (76.Rang in der AK M45) landete.