Unter keinem guten Stern

Legten sich richtig ins Zeug (von links): Volker Fortströer; Francisco Cabanillas Garcia; Dirk Bockisch; Thomas Cieciel; Karsten Hohensee.

Triathlon-Startgemeinschaft trotzt Extrembedingungen

Der zweite Landesliga-Wettkampf in Bokeloh stand für die Startgemeinschaft TriTeam SCL_FSH unter keinem guten Stern. Von den gemeldeten acht Startern waren drei krankheits- und verletzungsbedingt nicht angetreten. Somit sind die verbliebenen Fünf Starter (Mindestbesetzung der Mannschaft) in der Situation, alles daran zu setzen auf jeden Fall zu finishen, damit ein weiteres Streichergebnis vermieden wird.
Zu der ungünstigen Meldesituation erwiesen sich die Wetterbedingungen als sehr extrem. Der Wettkampf wurde maßgeblich durch Sturmböen, Regen und sehr niedrige Außentemperaturen (neun Grad bis 13 Grad Celsius) geprägt. Dadurch waren die Straßen nass und rutschig. Auch beim Laufen auf dem freien Feld bekamen es die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem starken Wind zu tun.
Die Starter vom TriTeam sind für die stürmischen Verhältnisse gut durchgekommen. Kein Streichergebnis, trotz Radsturz von Karsten Hohensee! Im Landesliga-Ranking steht die Mannschaft damit auf Rang 32.
Am härtesten hat es auch Bärbel Stielow und einige Schüler der IGS Langenhagen erwischt. Die Startgruppe hatte mit ordentlich Regen, Starkwind und teils ein wenig Hagel auf der Radstrecke zu tun. Bärbel Stielow gewann ihre Altersklasse W60 in der offenen Wertung in 1:48:28 Stunden.