Vier Meistertitel herausgefahren

Jasper Schröder in Front.

Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft

Das dritte Rennwochenende der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ war ein „Heim­spiel“, die Bezirksmeisterschaft auf dem EXPO-Gelände. Die Blau-Gelben waren in fast allen Rennklassen vertreten und fuhren auf dem 1,2 Kilometer langen Rundkurs vier Meister­titel und mehrere weitere Podiumsplätze herausfahren.
Schon beim Rennen der Jüngsten, der U13-Klasse, waren Blau-Gelbe vorne. Max von Amsberg belegte Platz zwei, Dritter wurde Jakob Fuchs und auf Platz fünf kam Alexander Geiz, der sein erstes Radrennen überhaupt fuhr vor Silias Seifert auf Platz sechs. Im U17-Rennen starteten Jasper Schröder und Ole Geisbrecht. Wie schon eine Woche zuvor konnte sich Ole vom Feld absetzen. Gleichzeitig bremste Jasper das Feld, so dass es zu keiner geordneten Nachführarbeit kommen konnte. Ole siegte überlegen und Jasper wurde im Sprint des Feldes Dritter.
Parallel zum U17-Rennen der Jungen startete die weibliche U17-Klasse. Hier gewann Isabell Sander im Kampf gegen Wind und Steigungen den zweiten Bezirksmeistertitel der Blau-Gelben.
Das Männerrennen dominierte Hendrik Eggers. Er konnte sich mit drei weiteren Rennfahrern vom Feld absetzten. Als die Gruppe kurz vor Rennschluss in Sichtweite des Feldes kam, drosselten sie ihr Tempo, um nicht beim Einfahren in die große Gruppe Stürze zu riskieren. Den Schlusssprint gewann Eggers dann souverän. Ein starkes Rennen fuhr auch Christopher Plenefisch, der auf Platz drei landete. Beim Rennen der Senioren konnte Michael Zwick ein weiterer Blau-Gelben Meistertitel erringen.
Vor den Bezirksmeisterschaften starteten die Langenhagener Radsportler schon in Herford, in Esplingerode/Duderstadt und in Ascheffel, im Kreis Rendsburg-Eckernförde gelegen. Auch bei diesen Rennen zeigte Ole Geisbrecht seine gute Form und belegte einen ersten und einen vierten Platz. Jasper Schröder wurde einmal Dritter.