Von der ersten Minute an hochkonzentriert

Die Godshornerinnen feierten einen überzeugenden 4:1-Sieg.

Neuzugänge verstärken Mädchenkader des TSV Godshorn

Einen überzeugenden Sieg zum Auftakt der Rückrunde feierten die D-Juniorinnen des TSV Godshorn auswärts bei der JSG Lindhorst/Lüdersfeld/Beckedorf im Landkreis Schaumburg.
Von der ersten Minute an gingen die TSV-Mädels hochkonzentriert in die Partie.
Kapitänin und gelernte Abwehrchefin Lena Mössinger spielte erstmals bei einem Pflichtspiel in der Sturmspitze. Sie bewies mit ihrem Treffer zum 1:0 eindrucksvoll, dass sie auch diese Spielposition beherrscht.
Nur zwei Minuten später glichen die Schaumburgerinnen jedoch nach einem Konter durch ihre pfeilschnelle Stürmerin zum 1:1 aus. Ein Doppelschlag von Emel Salja sorgte für die verdiente 3:1-Führung der Gäste zur Halbzeit.
Die Gastgeber gaben das Spiel jedoch noch nicht verloren und rannten gegen die drohende Niederlage an. Es war ein intensiv geführtes Spiel beider Teams. Die TSV-Abwehr um Kim Runkehl stand aber bombenfest und ließ keine Gegenangriffe zu. Neuzugang Monika Döring, die in der Winterpause von JFV United Hannover kam, sorgte in ihrem ersten Pflichtspiel für den TSV Godshorn mit ihrem Treffer zum 4:1 für klare Verhältnisse. Auch die beiden weiteren Neuzugänge Nele Sauß und Karla Bakenhus erledigten ihre Aufgabe mit Bravour.
Trainer Björn Wiekenberg erklärte nach der Partie: "Im Angriff haben wir ein gutes Kombinationsspiel gezeigt und in der Abwehr die Zweikämpfe gewonnen. Für das erste Pflichtspiel nach der langen Winterpause war das eine sehr ordentliche Leistung gegen ein Team, das sich heute mehr ausgerechnet hat. Unsere drei Neuzugänge haben sich auch spielerisch bereits toll in die Mannschaft integriert."

TSV Godshorn: Milena Sternau (Torwart), Nele Sauß, Sophia Wiekenberg, Lina Erlhoff, Kim Runkehl, Lena Mössinger (1), Emily Hermann, Emel Salja (2), Angelina Colacicco, Monika Döring (1), Janne Dreiseitel und Karla Bakenhus.