Von Gold bis Bronze abgeräumt

Christa Donath war bei den Norddeutschen Master-Meisterschaften in Lübeck erfolgreich. (Foto: K. Teufert)

Christa Donath erfolgreich bei Meisterschaft

Bei den zweitägigen Schwimmmeisterschaften der Masters in Lübeck wurden von den 20- bis 85-jährigen Teilnehmern alle bekannten Stilarten und Distanzen von den kurzen 50m- bis zu den langen 1500m geschwommen. Die acht Bahnen der 50m langen Beckenstrecke waren fast immer vollständig belegt, da insgesamt etwa 1446 Einzelstarts und 111 Staffeln zur Durchführung kamen. Obgleich die Veranstaltung erst relativ spät nach dem Einlass begann, wurde ihr Ablauf dennoch straff durchgeführt. Allein aus Niedersachsen waren 47 Vereine gemeldet. Bei dieser Mammut-Veranstaltung stellte sich aus Langenhagen nur die unverwüstliche Christa Donath (W 70) vom SVL `71 bei insgesamt vier Wettbewerben sowohl im Brust- wie auch im Rückenschwimmen der zahlreich vertretenen Konkurrenz. Über die 100-m-Rückenstrecke konnte sie sich nach 2:40,91 Minuten sogar eine Goldmedaille erkämpfen, während es in der gleichen Stilart auf der kürzeren 50-m-Distanz in 1:15,24 Minuten immerhin zu einem zweiten Platz reichte. Eine weitere Silbermedaille gewann die Unermüdliche, die während ihres Wettkampftages gleich vier Starts absolvierte, im 100-m-Brustschwimmen (3:06,21 min). Um ihre Medaillensammlung komplett zu machen, trat Christa Donath zudem auch noch auf der 50-m-Bruststrecke an (1:24,18 min) und bekam somit prompt eine Bronzeauszeichung hinzu. Leider konnte die Langenhagener Lokalmatadorin bei ihren Starts nicht die starke Rita Holste vom TSV Over/Bullenhausen 1931 gefährden, doch die persönliche Jahresbestzeit, die dieMasterin über die 100m-Rückenstrecke erschwamm, lässt einen weiteren Anstieg ihrer Erfolgserie erwarten.