Wanderpokal für Jannis Gädtke

Außer der Weihnachtsfeier stand auch der Sport im Blickpunkt.

Vereinsmeisterschaft und Weihnachtsfeier beim JC Godshorn

Zum Jahresende dreht der JCG nochmals richtig auf. Am Nikolaustag fanden die Vereinsmeisterschaft und die gemeinsame Weihnachtsfeier statt. Am Vormittag haben sich die Judoka in gewichts- und leistungsnahen Gruppen miteinander gemessen. Es waren faire und schöne Kämpfe in allen Altersklassen, von den ganz kleinen Tabalugas über die Handicaps bis zu den ganz Großen, zu sehen. Die Handicap-Gruppe von Trainer Marco Goldenstein nahm selbstverständlich wieder an der Meisterschaft teil und ermittelte in Form einer Kata-Meisterschaft ihre Vereinsmeister. Einmal mehr bewies der JC Godshorn, dass Inklusion im Verein gelebt wird.
Dann standen alle Vereinsmeister fest, und man konnte zur Weihnachtsfeier in der festlich geschmückten Turnhalle übergehen.
Nachdem sich alle am reichhaltigen Mitbring-Büfett gestärkt hatten, gab es die Ehrungen der in diesem Jahr erfolgreichen Sportler des JC Godshorn. Und die Siegerehrungen der Vereinsmeisterschaft. Alle bekamen eine Medaille.
Der Wanderpokal ging in diesem Jahr an Jannis Gädtke, der sich durch besondere Fairness und gute Techniken bei der Vereinsmeisterschaft hervorgetan hat. Nominiert für diesen Pokal war auch eine der Jüngsten, Kaja Kaiser, die sich mutig jedem, auch größeren, Gegner stellte.
Bevor gemeinsam wieder alles aufgeräumt wurde, kam noch der Nikolaus vorbei und verteilte Süßigkeiten an alle Kinder, und der Weihnachtsbaum wurde traditionell an den Höchstbietenden versteigert.
Das traditionelle Jahres-Abschlusstraining findet am 18. Dezember wieder in der Turnhalle der Hermann-Löns-Schule statt. Um 18.30 Uhr bittet das Godshorner Trainerteam alle Judoka, aber auch die Eltern und Geschwister auf die Matte. Jeder kann mitmachen, das ist garantiert.