Wieder mal Wettkampfluft geschnuppert

Frank Schubert startete beim Ironman-70.3-Triathlon auf Mallorca

Ironman 70.3 – hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine Serie von weltweiten Triathlonveranstaltungen über die „halbe Hawaii-Distanz“. Die Schwimmstrecke beträgt 1,9 Kilometer, die Radstrecke misst 90 Kilometer und als abschließende Laufstrecke sind 21 Kilometer zurückzulegen, zusammen 70.3 Meilen. Jetzt wurde der Ironman 70.3 auf Mallorca ausgetragen. Dieses Rennen gilt auch als Qualifikationsrennen für die Weltmeisterschaft Ende des Jahres in Las Vegas.Mit dabei auf Frank Schubert vom SC Langenhagen, der nach einer Verletzungspause überhaupt froh war, wieder dabei zu sein und Wettkampfluft zu schnuppern.
Das Rennen wurde im Norden der Mittelmeerinsel ausgetragen. Die Schwimmstrecke befindet sich direkt beim Hafen der Stadt Alcudia. Nach einem Wechsel auf das Rad folgte mit dem 90-Kilometer-Rundkurs das Highlight der gesamten Radstrecke. Während der ersten 15 Kilometer ist noch ein gemütliches Einrollen angesagt, bevor der 20 Kilometer lange Aufstieg mit knapp 600 Metern Höhendifferenz zum legendären Kloster Luc den Athleten alles abverlangte. Von da führte die Strecke in einem technisch anspruchsvollen Teilstück Caimari nach Inca, bevor es dann über sa Pobla, Mura, am Albufera Nationalpark vorbei zurück zum Hafen ging. Die Laufstrecke war ein flacher Vier-Runden-Kursus entlang des schönen Strandes von Alcudia. Frank Schubert bewältigte die Distanz in einer Zeit von 5:36 Stunden.