Wünschmann-Team kurz vor Klassenerhalt

Göhr rettet hochverdienten Punkt für Engelbostel

Der Bezirksligist MTV Engelbostel-Schulenburg hat mit dem 1:1 im Heimspiel gegen den TuS Altwarmbüchen den Klassenerhalt so gut wie sicher in der Tasche. Mit einem Sieg am kommenden Sonntag, 29. Mai (15 Uhr), beim Schlusslicht Ahlem könnten die „Füchse“ alles perfekt machen. Da Ahlem bisher noch keinen Punkt auf dem Konto hat, sollte dieses Unterfangen mehr als möglich sein. Gegen Altwarmbüchen begannen die Hausherren druckvoll und zeigten sich mal wieder als Meister im Chancen auslassen. Im ersten Durchgang gab es zehn gute Möglichkeiten, doch entweder scheiterten die Engelbosteler an ihrer Abschlussschwäche oder am überragenden Gästekeeper. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste etwas besser auf, doch auch hier hatte der MTV die besseren Chancen. Unter Anderem lief Hendrik Göhr alleine auf das Tor zu, scheiterte aber auch hier am Torwart. So kam es wie es kommen musste. Jan Schewe verursachte einen völlig unnötigen Freistoß, den Schumann perfekt in den Winkel setzte. Die rund 1.000 Zuschauer fühlten sich an die Spiele gegen Hiddestorf und Havelse II erinnert. Der MTV machte nun auf und setzte alles auf eine Karte. Hierbei ergaben sich gute Möglichkeiten für den TuS, wo es auch im MTV-Gehäuse hätte klingeln können. Die beste Chance vergab der Ex-MTVer Tcha-Gnaou. Fünf Minuten vor dem Ende dann der Ausgleich. Einen weiten Einwurf von Marcus Bohne nahm Hendrik Göhr gut mit und knallte den Ball volley in die Maschen. Der verdiente Ausgleich, den Göhr kurz darauf sogar noch zum Sieg hätte bringen können, doch auch hier hielt der Keeper sensationell. Die „Füchse“ verwalteten anschließend das Remis, was auch gelang.
So haben sie gespielt: Gosewisch, Dyballa, Bussius, Prelle, Lyding, Sokal (Bohne), Krüger (Deichmann), Dubiel, Schmidt (Driemel), Schewe, Göhr