Zahlreiche große Namen

Der Mittwochs-Renntag am 6. Juli verspricht Spitzensport und tolle Stimmung.

6. Juli: Schulschluss auf der Neuen Bult

Am letzten Schultag vor den Sommerferien veranstaltet der Hannoversche Rennvereineinen stimmungsvollen "School's Out & After-Work-Renntag". Die Schulkinder können an diesem Tag den Beginn der großen Ferien feiern. Alle Anderen sind eingeladen, direkt aus dem Büro auf die Neue Bult zu kommen, um das besondere Ambiente dieses Renntages zu genießen. ((Im Mittelpunkt des Tages steht das „BBAG-Superhandicap", das mit 15.000 Euro dotiert ist. Da es sich um einen Mittwochs-Renntag handelt, und die Neue Bult bundesweit einziger Veranstalter von Galopprennen ist, werden viele Spitzentrainer wie etwa. Peter Schiergen, Jens Hirschberger, Andreas Wöhler und Torsten Mundry erwartet. Beim Rennverein sind zehn Tage vor dem Renntag Anmeldungen von großen Gestüten wie Schlenderhan, Fährhof, Ittlingen und Röttgen eingegangen. Und die Namen aller hannoverschen Trainer sind selbstverständlich auch zahlreich in den Nennungsergebnissen zu finden. Auch was die Jockeys angeht, wird die Alleinstellung der Veranstaltung für klingende Namen sorgen.
Zu Besuch sind an diesem Renntag 30 Kinder des Kinderheims Birkenhof. Unterstützt wird diese Aktion von der Sparda-Bank Hannover-Stiftung, eine gemeinnützige Einrichtung zur Förderung sozialer Maßnahmen und Einrichtungen. Die Kinder bekommen eine Rennbahnführung mit Besuch in den Stallanlagen, lernen einen Jockey kennen und haben sogar ein eigenes Rennen, bei dessen Siegerehrung sie dabeisein werden. Nach diesem Rennen wird die Sparda-Bank Hannover-Stiftung ein Holzpferd an das Kinderheim und ein Präsent an jedes einzelne Kind überreichen.
Beginn ist gegen 16 Uhr, das erste Rennen startet um 16.30 Uhr, das letzte gegen 20 Uhr.