Zermürbungstaktik geht auf

Gerade in der ersten Halbzeit ging es unter den Körben eng zu. (Foto: O. Krebs)

Erste Basketball-Regionalliga: Baskets schlagen Bramsche 83:64

(ok). Eine klare Sache am Ende: Mit 83:64 (19:18, 21:18, 20:17, 23:11) haben die MTB Baskets in der ersten Basketball-Regionalliga die Gäste des TuS Ademax Red Devils Bramsche nach Hause geschickt. Der Bramscher Headcoach Roland Senger zeigte sich nach dem Spiel sehr selbstkritisch: "Die Baskets haben uns den Zahn gezogen, die Struktur im Spiel hat einfach gefehlt. In der zweiten Halbzeit hatten wir gar nichts mehr entgegen zu setzen, haben kopflos und undiszipliniert agiert." Er lobte vor allen Dingen die gute Vorbereitung der Baskets. Deren Hadcoach Benjamin Travnizek war allerdings auch nicht resltos zufrieden: "Am Anfang wollten wir mit dem Kopf durch die Wand." Später sei die "Zermürbungstaktik aufgegangen; Würfe von außen nicht zugelassen worden. Seinem Team sei es gelungen, viele Fastbreaks zu laufen. Travnizek hob besonders die Ausgeglichenheit hevor, was die Korbschützen angeht. Zum nächsten und zugleich Heimspiel in diesem Jahr geht es dann wieder in die Sporthalle am Moritzwinkel; das Spitzenteam der SBB Baskets Wolmirstedt gibt dann seine Visitenkarte ab. Termin ist am Sonnabend, 7. Dezember, um 19 Uhr.