Zwei Siege, ein Remis, eine Niederlage

Bilanz des TSV Godshorn vom Wochenende

Nach zwei Auswärtsspielen in den letzten beiden Wochen stand am vergangenen Sonntag für die 1. Herren das Heimspiel gegen den Oberligaabsteiger aus der letzten Saison den 1. FC Wunstorf auf dem Programm. Die Qualität des Wunstorfer Kaders ist hinlänglich bekannt und zudem mit Ex 96-Profi Sofien Chahed bestückt. So war jedem auf Godshorner Seite im Vorhinein bewusst, dass nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Punkte eingefahren werden können und die Schützlinge von Trainer Niklas Mohs waren ab der ersten Minute gut in der Partie gekommen. Viele Zweikämpfe wurden gewonnen und nach Balleroberungen schnell umgeschaltet. Eine große Möglichkeit zur Führung konnte allerdings nicht genutzt werden, denn der Schnittstellenpass verpasste Luca Kasumovic nur um Zentimeter. Die Wunstofer hatten deutlich mehr Ballbesitz, konnten dies aber nicht in gefährliche Situationen ummünzen. Allerdings führte ein völlig missglückter Freistoß der Godshorner in der eigenen Hälfte für die Führung der Gäste. Der ruhende Ball wurde dem Gästestürmer vor die Füße gespielt, der direkt auf Tim Scheffler spielte und der ließ sich nicht zwei Mal bitten und überwand Fabian Röseler mit einem Heber. Mit dem Spielstand von 0:1 ging es dann in die Halbzeit.
Die Grün-Weißen kamen gut aus der Pause und Sebastian Bönig konnte für den Ausgleichstreffer in der 52min sorgen. Er versenkte den Ball nach einem guten Zuspiel von Jonas Richter. Es sollte nicht lange dauern bis die Fans zum zweiten Mal jubeln konnten. Nach einem Freistoß köpfte Rene Buschmann den Ball zu Robin Baxmann, der den Ball unhaltbar zum 2:1 unter die Latte drosch. Im weiteren Spielverlauf wurde den Gästen wieder mehr Ballbesitz zugestanden und die Godshorner verpassten es in dieser Phase die zahlreichen Kontermöglichkeiten konsequent zu Ende zu spielen. So kam es, wie es kommen musste und ein geklärter Eckball landete direkt vor den Füßen von Daniel McGuiness. Dieser zog aus 16m ab und der Ball flog an gefühlt 10 Spielern vorbei ins Tor zum 2:2-Ausgleich. In der letzten Minute hatte Luca Kasumovic den Führungstreffer auf dem Fuß, doch er scheiterte im Eins gegen Eins am Gäste-Torhüter Marc Engelmann.
Insgesamt eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, doch am Ende stand nur ein Punkt auf der Habenseite. Wenn die Kontermöglichkeiten besser zu Ende gespielt worden wären, wäre sicherlich auch ein Sieg möglich gewesen, den die Godshorner mehr verdient gehabt hätten.
Die zweite Herren des TSV behaupteten bereits am vergangenen Samstag die Tabellenführung in der Kreisliga. Zu Hause gab es ein 3:0 Sieg gegen den SV Kleeblatt Stöcken. Für die Tore sorgten Erhan Öküzbogan, Tobias Bartel sowie Ibrahim Diarrassouba. Die Mannschaft von Amir Jusufovic ist überragend in die Saison gestartet und hat nun nach sieben Spielen 16 Punkte auf dem Konto und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze.
Auch die Vierte-Herren-Legendentruppe des TSV vertiedigte am vergangenen Freitag die Tabellenführung in der dritten Kreisklasse verteildigen. Mit einer jungen und erfolgshungrigen Elf konnten die Godshorner beim TSV Poggenhagen II mit 1:5 gewinnen. Führ Godshorn trafen Liam Kollmeyer 2x, Malte Theusner, Pascal Güllich und Simon Allbrecht.
Die dritte Herren des TSV konnte den Aufwärtstrend der vergangen beiden Spieltagen nicht aufrechterhalten und verloren zu Hause mit 0:4 gegen den SV Sorgensen.