Zweimal Gold, dreimal Bronze und zweimal Vierter

Erfolgreiche Athleten der U 18: Freya Wendt (von links), Magali Deperrest Aczarate, Karlo Lopandic, Diego Melis

Starke Leistungen der Godshorner Nachwuchsjudoka beim Vision Cup

Der JC Godshorn beim Vision Cup: Der Jüngste aus der Truppe startet in der U10. Im Pool Nashorn entschied Baldur Wichmann alle seine Kämpfe sehr solide für sich.
Nach einer guten Leistung im ersten Kampf war der zweite zwar etwas unkonzentriert und hektisch, wurde von Baldur aber dennoch gewonnen. Dafür war sein letzter Kampf seine mit Abstand beste Leistung des Turniers: mit zwei wunderbaren Seoi-Otoshi und einem starken Haltegriff ging er auch aus diesem Kampf als Sieger hervor und belegte so souverän den ersten Platz.
Am zweiten Tag des Vision Cup starteten in der U12 Lucie Mellis, Zoe Gradtke, Thorge Wichmann und Valentin Frost.
Lucie musste ihren ersten Kampf trotz eines Vorsprungs mit zwei Wazari an ihre Gegnerin abgeben. Trotz toller Leistung blieb für Lucie nur der undankbare vierte Platz. Ähnlich erging es Zoe. Thorge entschied seinen ersten Kampf souverän für sich, wobei er die nächsten zwei Kämpfe an seine starken Gegner abgeben musste. Im vierten und letzten Kampf zeigte er jedoch noch einmal, was in ihm steckt und entschied den Kampf klar für sich. Er wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Für Valentin lief der Tag großartig, er gewann all seine vier Kämpfe vorzeitig und zeigte eine sehr gute Leistung.. Dafür klettert er ganz nach oben auf das Siegerpodest.
In der U18 sind Magali Deperesst-Azcarate und Karlo Lopandic an den Start gegangen. Magali entschied zwei Kämpfe schnell und sicher für sich. Sie errang damit die Bronzemedaille. Bronze erkämpfte sich auch Karlo, der sich zwar auch zweimal knapp geschlagen geben musste, aber einen Kampf sicher und souverän für sich entschied.
Schlussendlich kann gesagt werden, dass ein erfolgreicher Tag für den JC Godshorn zu Ende gegangen ist.